Tradition in Bremen und Bremerhaven
Herta und  die Heringe
Matjes & Co., J.H.G. Scharringhausen, Bremen, 2016

„Hering ist eine Wissenschaft“, sagt die 91-jährige Herta Scharringhausen und stützt sich dabei auf die Erfahrung der Vegesacker Heringsdynastie.

 mehr »
Bauarbeiten auf dem Bahnhofsplatz
Das Breitenwegbad ist endgültig Geschichte
Bremen Breitenwegbad

Der letzte Rest des einstigen Breitenwegbades am Bahnhof ist weg – am Dienstag wurde die unterirdische Mauer des früheren Kesselhauses endgültig abgetragen.

 mehr »
Multimedia-Reportage
70 Jahre Kriegsende in Bremen

Der Zweite Weltkrieg endete vor 70 Jahren. Er hinterlässt eine Stadt in Schutt und Asche. Und Erinnerungen, die viele Menschen auch heute nicht loslassen. 

mehr »
Bremen Weihnachten 1945 Rathaus
Ein Blick zurück
Vor 70 Jahren: Bremer und US-Soldaten feiern Weihnachten 3
schließen X
Bisher 3 Kommentare

Rappelvoll war es vor 70 Jahren auf dem Marktplatz – Bremer und alliierte Soldaten begingen nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges am 23. Dezember 1945 umgeben von Trümmern gemeinsam eine öffentliche Weihnachtsfeier.

 mehr »
1980_05_06 Rekrutenvereidigung
Vor 35 Jahren
Als die Bundeswehr in Bremen blutige Krawalle auslöste 1
schließen X
Bisher 1 Kommentar

Mit Molotowcocktails, Pflastersteinen und Tierblut: Im Mai 1980 ist es in Bremen zu großen Krawallen gegen die Bundeswehr gekommen. Die Wut gegen die Nato und deutsche Armee war enorm.

 mehr »
25 Jahre deutsche Einheit
Bremen sah aus wie ein Flohmarkt für Trabis

Es war 28 Jahre nach dem Mauerbau: „Freie Fahrt in den Westen.“ Mit dieser Titelzeile über vier Spalten verkündete auch unsere Zeitung vor zehn Jahren die sensationelle Nachricht.

 mehr »
Flucht und Vertreibung
Die Weltkriegs-Flüchtlinge waren nicht willkommen 15
schließen X
Bisher 15 Kommentare

Nch dem zweiten Weltkrieg nahm Bremen fast 129.000 Menschen auf. Es war ein großer Flüchtlingsstrom, und auch in Bremen wurden Vertriebene und Geflohene nicht mit Zuwendung überschüttet.

 mehr »
Konrad Elmshäuser, Staatsarchiv Bremen, Leiter
Historiker Elmshäuser im Interview
"Integration dauerte lange" 2
schließen X
Bisher 2 Kommentare

Konrad Elmshäuser, Historiker und Leiter des Staatsarchiv Bremen, spricht im Interview über die Flüchtlinge und Vertriebenen nach dem zweiten Weltkrieg.

 mehr »
Gefallener Soldat aus Bremen
Die Suche nach dem verschollenen Denkmal 2
schließen X
Bisher 2 Kommentare

Seit Jahrzehnten ist die Erinnerung an Hermann von Kapff verschwunden. Dessen Nachfahre Philipp von Kapff nimmt den 200. Jahrestag von Waterloo zum Anlass, Nachforschungen anzustellen.

 mehr »
Kriegsende in Bremen

70 Jahre ist es her, dass in Bremen der Krieg für beendet erklärt wurde. Die Redaktion hat sich aus diesem Anlass zu einem außergewöhnlichen Projekt entschlossen. Das meiste Material, das dabei verwendet wurde, stammt von unseren Leserinnen und Lesern. Die Erinnerungen haben wir in diesem Dossier gesammelt.  mehr »

Die Geschichte des Walls
Die Straße Am Wall ist ohne die Wallanlagen und deren Geschichte nicht denkbar. Ein kurzer Blick in die Historie.
 mehr »
Linie 7 vor 50 Jahren eingestellt 2
schließen X
Bisher 2 Kommentare
Sie war bekränzt, als sie sich von ihren Gästen verabschiedete und zahlreiche Pusdorfer gaben ihr auf der letzten Fahrt Geleit, indem sie das Ereignis feierten.  Vor 50 Jahren fuhr die Linie 7 ein letztes Mal ins Findorffviertel.
 mehr »
Umstrittener Schutzmann 3
schließen X
Bisher 3 Kommentare
Es ist schon eine Weile her, aber der Mann galt mal als Bremens berühmtester Polizist. Oder besser: als „bekanntester Schläger Bremens“, wie es der Spiegel im Sommer 1984 in einem Artikel über Ullrich Panzer formulierte.
 mehr »
Bremens heimlicher Zoo 4
schließen X
Bisher 4 Kommentare
Vor 50 Jahren hat Karstadt in Bremen seine Tierabteilung geöffnet. Auf dem Rückweg von der Schule machte Nina Osmers öfter mal einen Abstecher zum Karstadt-Zoo. Ein Cocker-Welpe hatte es ihr besonders angetan.
 mehr »
Schwerste Detonation seit dem Krieg erschüttert Bremen
Es war die schwerste Detonation, die Bremen nach dem Krieg erlebt hat: Am Abend des 6. Februar 1979 vernichtete eine Mehlstaub-Explosion die alte Rolandmühle - 14 Menschen starben.
 mehr »
Alles für den Schütting
Bremen vor 60 Jahren: Der Krieg war noch nicht vorbei, als am ausgebrannten Schütting die ersten Sicherungsmaßnahmen begannen. Ungefähr genauso schwer hatten die Bomben das benachbarte Börsengebäude beschädigt.
 mehr »
Erinnerungen ans Breitenwegbad
Der Fund von Überresten des alten Breitenwegbades auf dem Bahnhofsvorplatz hat Erinnerungen geweckt. Hella Zamponi hat dort als 16-Jährige trainiert, Lisa Meyer in dem Stadtbad schwimmen gelernt.
 mehr »
Römische Bäderkultur am Bahnhof
Es ist ein Stück Bremer Stadtgeschichte, die Bauarbeiter in dieser Woche auf dem Bahnhofsvorplatz ausgebuddelt haben. Die Überreste des früheren Stadtbades zeugen von einer Bäderkultur mitten in der Stadt.
 mehr »
Überreste eines alten Stadtbades aufgetaucht 5
schließen X
Bisher 5 Kommentare
Es sieht aus wie ein aufgeschlagenes Ei, was da auf der Baustelle vor dem Bahnhof bei Erdarbeiten aufgetaucht ist. Tatsächlich sind es die Überreste eines früheren Stadtbades.
 mehr »
Die Marke Borgward steht vor Comeback
Nach 54 Jahren soll die legendäre Marke Borgward auf die Straßen zurückkehren. Hinter der Wiederbelebung der Marke soll nach Insider-Informationen ein chinesischer Nutzfahrzeug-Riese stecken.
 mehr »
Das Herz von Kaffee HAG 1
schließen X
Bisher 1 Kommentar
Bremen. Einst diente der 100 Jahre alte Marmorsaal in der Überseestadt den Direktoren der Kaffee-HAG-Werke als exklusiver Speisesaal. Nun bemüht sich eine Gruppe ehemaliger Firmenmitarbeiter emsig um den Raum.
 mehr »
Ein Denkmal für die Seenotretter
Bremen. Das Bremer Landesamt für Denkmalpflege hat die geschichtliche Bedeutung des ehemaligen Seenotkreuzers „Bremen“ anerkannt. Das Schiff wurde 2013 unter Denkmalschutz gestellt.
 mehr »
Historische Kinderbilder aus Bremen
Altstadt. „Drei Chinesen mit dem Kontrabass“ war der Titel einer Ausstellung von historischen Kinderbildern aus der Bremer Vorstadt, die im Dezember 2013 bei der Arbeitnehmerkammer Bremen zu sehen war.
 mehr »
AG Weser in Kartons
Bremen. Daniel Sokolis ist ein Sammler. Zusammen mit seinem Vater hortet er alles, was in Verbindung mit der AG Weser steht.
 mehr »
Mercedes feiert Borgward - und sich selbst
Bremen. 75 Jahre Automobilbau und 35 Jahre Mercedes-Benz-Produktion in Bremen: Dieses Doppeljubiläum hat die Daimler AG mit einem Festakt im Werk Sebaldsbrück gefeiert.
 mehr »
"Wir haben die Region verändert"
Bremen. Im Interview erinnert sich Altbürgermeister Hans Koschnick an die Ansiedlung von Mercedes in Bremen vor 35 Jahren zurück.
 mehr »
Erinnerungen an einen Autopionier 1
schließen X
Bisher 1 Kommentar
Bremen. Er war ein Visionär, ein begnadeter Entwickler, ein Pionier seiner Branche: Carl Friedrich Wilhelm Borgward. Am 28. Juli 1963 starb der Bremer Autobauer. Seine Tochter erinnert sich.
 mehr »
Kindheit im Schnoor
Bremen. Im Haus der Bürgerschaft ist am Mittwochabend die Ausstellung "Schnoorkinder 1960" eröffnet worden. Der Bremer Fotograf Jochen Stoss präsentiert seine Kinderporträts von spielenden Schnoorkindern noch bis Anfang Mai.
 mehr »
Georg Schmidt: Vom Reporter zum Chronisten
Bremen. Der Fotograf Georg Schmidt, der heute hundert Jahre alt geworden wäre, sah sich nach dem Zweiten Weltkrieg als den rasenden Reporter der Stunde Null. Er begann seine Arbeit, als Bremen in Schutt und Asche lag.
 mehr »
Zeitzeuge berichtet vom 30. Januar 1933
Bremen/Magdeburg. Moritz Thape hat den 30. Januar 1933 an der Schwelle vom Kind zum Jugendlichen erlebt – in Magdeburg in einer politisch geprägten Familie. Wigbert Gerling sprach mit dem Zeitzeugen und Politiker über seine Erinnerungen.
 mehr »
Roland wird 608
Bremen. Roland ist heiß begehrt: Die Franzosen wollten ihn mitnehmen, in Brasilien gibt es eine Kopie – doch nur auf dem Bremer Marktplatz steht das Original, und das seit 608 Jahren. Diesen Geburtstag feiert am Montag die Touristik-Zentrale.
 mehr »
Neues Schütting-Buch erschienen
Bremen. Es ist eines der bekanntesten Gebäude Bremens – und steckt doch voller Geheimnisse. Der Schütting wird 475 Jahre alt. Passend dazu ist jetzt ein hintergründiges Buch über die Geschichte des Bauwerks erschienen.
 mehr »
Hanse-Kogge vor 50 Jahren entdeckt
Bremen. Vor 50 Jahren machten Bauarbeiter im Uferschlick der Weser eine sensationelle Entdeckung. Beim Ausbaggern des Hafens in Rablinghausen legten sie den Rumpf eines mehrere Jahrhunderte alten Handelsschiffes frei.
 mehr »
Bremens unvergessener Bürgermeister
Bremen. An diesem Dienstag jährt sich der Geburtstag von Wilhelm Kaisen zum 125. Mal. Er gilt als einer der bedeutendsten Bürgermeister in der Geschichte Bremens. Unvergessen ist vor allem seine Aufbauleistung in den Nachkriegsjahren.
 mehr »
Kaisenhaus – mehr als ein Dach überm Kopf
Bremen. Von simplen Notunterkünften zu einer speziellen Wohnkultur: Die Parzellenanlagen sind Thema des neuen Buches "Bremens Kaisenhäuser – Mehr als ein Dach über dem Kopf".
 mehr »
Museum macht Wohnen im Kaisenhaus lebendig
Bremen. Es ist klein, eher unscheinbar – aber von historischem Wert: ein Kaisenhäuschen. Zehntausende Bremer haben in diesen Parzellenhäusern im Nachkriegsdeutschland ein Zuhause gefunden. Ein neues Museum erzählt ihre Geschichte.
 mehr »
Vom Arme-Leute-Viertel zur Touristenattraktion
Bremen. Der Schnoor gehört heute zu den beliebtesten Touristenattraktionen Bremens. Seine Einzigartigkeit verdankt er der Tatsache, dass er anders als viele andere Teile der Bremer Innenstadt von Bombenangriffen weitgehend verschont geblieben ist.
 mehr »
Bremen feiert seine Rathausfassade
Bremen. Sie erzählt von Sternzeichen und Evangelisten, von Sex und Tugenden, von antiken Göttern und vom Widerstand gegen das Papsttum: 2012 wird die Fassade des Bremer Rathauses 400 Jahre alt. Zur Zeit laufen die Planungen für die Feierlichkeiten.
 mehr »
Das Frese-Haus hat keine Zukunft
Bremen. Welche Bedeutung haben historische Bauwerke für Bremen? Momentan offenbar keine große, wenn es sich nicht um komplett erhaltene Häuser handelt. Über den Umgang mit Gebäuden wie dem Frese-Haus kann sich Bauunternehmer und Mäzen Klaus Hübotter ...
 mehr »
Fingerzeig vom Vizekanzler
Bremen. Ludwig Erhard kam im August 1961 im Bundestagswahlkampf nach Bremen, um der Stadt Mut zu machen. Die hatte gerade die Borgward-Pleite erlebt. Diese Krise steckte die Stadt gut weg. Die Wirtschaft florierte.
 mehr »
Wofür stehen der Roland und seine Ausrüstung?
Bremen. Der Roland feiert am 5. November seinen 607. Geburtstag. Er ist ein wichtiges Wahrzeichen der Hansestadt. Doch welche Bedeutung hat der Roland und seine Ausrüstung? Das klären wir in der Frage der Woche.
 mehr »
Das Frese-Haus wartet auf seinen Einsatz
Bremen. Im Landesamt für Denkmalschutz sind alte Gebäudeteile nichts Ungewöhnliches. Doch seit gut 30 Jahren liegt in den Regalen ein bedeutsames Haus, um das es viel Wirbel gegeben hat. Inzwischen ist es allerdings in Vergessenheit geraten.
 mehr »
Synagoge in Bremen besteht seit 50 Jahren
Bremen. Im August 1961 weihte die Israelitische Gemeinde - seit 1996 Jüdische Gemeinde - an der Schwachhauser Heerstraße ihre neue Synagoge ein.
 mehr »
Vergessene Bunker und zugeschüttete Flüsse
Bremen. Bei der Stadtführung „Da war mal was“ geht Katharina Rosen von „Rosige Zeiten – Bremen und mehr“ mit Interessierten auf Spurensuche durch die Hansestadt. Sie zeigt versteckte und übersehene Hinweise auf das historische Bremen.
 mehr »
Bremen unterm Hakenkreuz
Bremen. Die Schreckensherrschaft der Nationalsozialisten - Spuren davon sind auch heute noch in Bremen zu sehen. Im Schnoor, auf dem Marktplatz, in den Wallanlagen. Christine Holzner-Rabe legt sie frei, erzählt von Tätern und ihren Opfern.
 mehr »
Biografie über Bremer Senatorin veröffentlicht
Bremen. Die Bremerin Annemarie Mevissens ist 1952 zur Senatorin gewählt worden - und blieb 23 Jahre lang die einzige Frau im Senat. Historikerin und Forscherin Renate Meyer-Braun hat jetzt eine Biografie über Annemarie Mevissen veröffentlicht.
 mehr »
Entdecken Sie das historische Bremen

Ob Bahnhof, Marktplatz, Weserstadion oder Schlachte: Das Bremer Stadtbild hat sich im Laufe der Zeit erheblich verändert. Auf unserer Sonderseite berichten wir über vergessene Bauten, alte Geschichten und historische Ereignisse.

Historische Bilder aus Bremen

50. Jubiläum
So ist das Haus der Bürgerschaft entstanden