Wetter: Regen, 11 bis 22 °C
Auszeichnungen
Der Artikel wurde zur Merkliste hinzugefügt.
Die Merkliste finden Sie oben links auf der Seite.

Trophäen für Christoph Waltz und Kathryn Bigelow

16.01.20100 Kommentare
US-Kritiker-Preise
US-Kritiker-Preise (dpa)

Zwei Tage vor der Golden-Globe-Verleihung wurde die Kalifornierin zur besten Regisseurin und ihr Kriegsdrama über Bomben-Entschärfer im Irak zum besten Film des Jahres gekürt. In der Regie-Sparte triumphierte sie über Hollywood-Schwergewichte wie Clint Eastwood («Invictus»), Quentin Tarantino («Inglorious Basterds») und ihren Ex-Ehemann James Cameron («Avatar»). Damit geht Bigelow als Favoritin in das Rennen um die Golden Globes, bei denen sie ebenfalls in beiden Kategorien nominiert ist.

Der Schauspieler Christoph Waltz ist in den Augen des größten US-Kritikerverbands «Broadcast Film Critics Association» der beste Nebendarsteller des Jahres 2009. Der Österreicher erhielt die Ehrung wegen seiner Darstellung des ebenso kultivierten wie skrupellosen SS-Standartenführer Hans Landa in Tarantinos Film «Inglourious Basterds».

Tarantino holte den Preis für das beste Original-Drehbuch. Sein Film gewann auch in der Sparte für die beste Ensemble-Besetzung. Das Science-Fiction-Spektakel «Avatar» triumphierte als Action-Film und in zahlreichen technischen Kategorien, darunter Ton, Schnitt, Kamera und Spezialeffekte.

Meryl Streep («Julie & Julia») und Sandra Bullock («The Blind Side») erhielten die gleiche Punktzahl und teilten sich den Schauspielerinnen-Preis, was die beiden Stars mit einem stürmischen Kuss auf der Bühne besiegelten. «Ich liebe meine Arbeit, ich liebe Essen und ich liebe Sex. Genauso wie Julia Child», sagte Streep über ihre Rolle als Amerikas Star-Köchin. Bullock rief in ihrer Dankesrede dazu auf, den Erdbebenopfern in Haiti «Liebe, Gedanken und was immer wir können» zu schicken.

Jeff Bridges stach mit seinem Auftritt als saufender Country-Musiker in «Crazy Heart» Hauptdarsteller-Kandidaten wie George Clooney und Morgan Freeman aus. Beste Nebendarstellerin wurde die Komödiantin Mo'nique in der für sie ungewöhnlichen Rolle als tyrannische Mutter in dem Sozialdrama «Precious», eine Darbietung, die Aussicht auf eine Oscar-Nominierung haben dürfte.

Michael Hanekes Schwarz-Weiß-Film «Das weiße Band», der die Goldene Palme in Cannes holte, ging diesmal leer aus. Der spanische Streifen «Zerrissene Umarmungen» von Pedro Almodóvar war nach Ansicht der Kritiker der beste ausländische Film. (dpa)


Bisher 0 Kommentare Eigenen Kommentar schreiben »
job4u - Das Ausbildungsportal

job4u ist die regionale Plattform, wenn es um Lehren und Lernen geht. Neben dem WESER-KURIER, der Handelskammer und der Handwerkskammer Bremen machen sich hiesige Firmen für junge Leute stark. 

Ihr Wetter in Bremen
Temperatur: 22 °C / 11 °C
Vormittag:
/__wetterkontor/images/wr/50/Regen.png
Nachmittag:
/__wetterkontor/images/wr/50/Regen.png
  Regenwahrscheinlichkeit: 90 %
Das Wetter wird präsentiert von
WESER-KURIER Kundenservice
Leserkommentare
djhg am 18.08.2017 07:27
@Werderland: Ich denke eher, dass Nouri und Baumann auch ihren Aussagen aus der letzten Saison gelernt haben und es deshalb eher intern ...
abrakadabra am 18.08.2017 07:26
Der Betrag ist ja wohl lächerlich ... Warum gibts da nicht wenigstens einen Punkt in Flensburg? Für Taxifahrer als angebliche Profis darf es auch ...
Anzeige