Werder-Legende Arnold "Pico" Schütz ist tot. Der Kapitän der Bremer Meistermannschaft von 1965 starb am Dienstag im Alter von 80 Jahren. Das Foto zeigt ihn im Jahr 1964.
Der gebürtige Bremer spielte nie für einen anderen Verein als den SV Werder. In der Saison 1964/65 wurde Schütz (vorne, 1. v.l.) mit den Grün-Weißen deutscher Meister.
Pico Schütz wurde sogar zum Namensgeber des zeitweiligen Werder-Maskottchens. Hier überreichen ihm Vertreter der Bremer Fleischerinnung den Heidschnuckenbock „Pico“.
Für Werders erste Mannschaft stand er 826 Mal auf dem Platz.
Zwei Vereinslegenden: Pico Schütz und HSV-Idol Uwe Seeler nach einem Nordderby in der Saison im April 1971. Das Spiel ging 2:2 aus - übrigens das fünfte Derby-Unentschieden in Folge.
Das Bild zeigt die Werder-Meistermannschaft zehn Jahre nach dem Titelgewinn. Pico Schütz ist der Vierte von links.
Schütz, hier mit dem Rücken zur Kamera und der Rückennummer 5, jubelt 1971 über ein Werder-Tor durch Willi Neuberger.
Sehen Sie weitere Bilder aus der Werder-Karriere von Pico Schütz.
©
1/12