Inserieren

Am Wochenende 11 61 17 anrufen Neue Nummer für Kinder-Notdienst

Von

An jedem Sonnabend, Sonntag und an Feiertagen kümmert sich ein Kinderarzt jeweils von 9 bis 13 Uhr ausschließlich um den kranken Nachwuchs. Die neue Nummer ist deshalb so wichtig, weil es für die Organisation des kinderärztlichen Bereitschaftsdienstes nötig ist, die Patienten ab 8 Uhr in der Praxis anzumelden.

Der Dienst, der seit dem 1. Februar vergangenen Jahres besteht, hat sich seither gut bewährt, heißt es seitens des Stifts. Eingeführt wurde er, da in der Ambulanz der Kinderklinik an den Wochenenden keine Kapazitäten für ambulante Patienten zur Verfügung stehen. Da der kranke Nachwuchs also ohnehin weiter in die Bereitschaftsdienstpraxis geschickt werden würde, sei es sinnvoll, sich direkt dort zu melden, heißt es in der Pressemitteilung.



Bisher 0 Kommentare Eigenen Kommentar schreiben »

Die Sportmeldungen aus der Region
Anzeige

WESER-KURIER Kundenservice

Wetter - Montag, 28. Juli

Temperatur: 27 °C / 16 °C
Vormittag: /wetterkontor/images/wr/50/wolkig.png Nachmittag: /wetterkontor/images/wr/50/Regenschauer.png
  Niederschlagswahrscheinlichkeit: 70 %
Das Wetter wird präsentiert von
Leserkommentare
alanya_fuchs am 28.07.2014 07:54
vegefranz am 28.07.2014 07:05
Vielmehr sind dieses Jahr die Aufsteiger erheblich stärker und auch Hamburg wird nicht wieder unten drin stecken. ...
vegefranz am 28.07.2014 07:05
Machen wir uns nichts vor. jeder weiß, dass Werder wieder im Abstiegskampf sein wird. das leite ich auch nicht so sehr aus dem Spiel gestern ab ( ...
Stadtplan
 
Bahnhofsvorplatz: Investor kündigt ...
In die Brache kommt Bewegung
Protestcamp auf dem Marktplatz
Studenten schlagen Zelte auf
Unfall am Osterdeich
Junge rennt vor Auto
Polizeischutz bei der Bundesliga
650.000 Stunden im Einsatz
Trotz Unwetterwarnungen
Breminale lockt 200.000 Besucher an
 
Streit Polizeieinsätze bei ...
DFB entzieht Bremen Länderspiel
Vielfältige Reaktionen auf ...
„Lassen uns nicht erpressen“
Kostenbeteiligung der DFL an ...
Bremens Image könnte leiden
Bremen
DFL soll Polizei bezahlen
Kritik an Beschluss zur ...
Bremen bangt um Länderspiele