Wetter: Regen, 12 bis 21 °C
440 Teilnehmer beim Magic-TT-Cup des TV Oyten / Gastgeber erreichen vordere Platzierungen
Der Artikel wurde zur Merkliste hinzugefügt.
Die Merkliste finden Sie oben links auf der Seite.

Zweite Auflage stößt auf Riesenresonanz

11.06.20120 Kommentare

Oyten. Es herrschte Hochbetrieb in den beiden Oytener Sporthallen, als in den Einzelkonkurrenzen über eine Vorrunde und anschließendem K.o.-System die Medaillengewinner beim „Magic-TT-Cup“ ermittelt wurden. Nur beim Doppel gab es ein einfaches K.o.-System. 28 Tische wurden insgesamt dafür genutzt.

Am ersten Tag waren die Senioren und Seniorinnen unter sich, am zweiten spielten die Jugendlichen und Schüler und später die Herren B und D. Am Schlusstag kamen hauptsächlich die höherklassig spielenden Damen und Herren – eingeteilt nach QTTR-Werten – zum Einsatz. Unter ihnen mit dem Ex-Oytener Martin Gluza auch ein Tischtennisspieler aus Bremen-Schwachhausen, der im Vorjahr noch für Borussia Dortmund in der 2. Bundesliga antrat und nunmehr für den TV Hude spielt. Im Einzel musste er hinter Matti von Harten (TSV Lunestedt) mit dem zweiten Platz zufrieden sein, im Doppel wurde er zusammen mit seinem Vereinskollegen Felix Lingenau aber Erster.

Sieben der 14 Kategorien waren bei der zweiten Auflage beim Meldeschluss am Donnerstag ausgebucht. Geplant wurde mit einer maximalen Teilnehmerzahl von 500, die aber mit 440 nicht ganz erreicht wurde.

Solch eine Mammutveranstaltung konnte Thomas Mrotzeck natürlich nach dreimonatiger Vorbereitung und wöchentlichen Treffen nicht allein stemmen. „30 Helfer sind im Einsatz“, erklärte der Spartenleiter. „Da musste nicht nur der sportliche Bereich bis ins letzte Detail abgedeckt werden, vielmehr auch der Kiosk-Betrieb, der Verkaufsstand mit Tischtennis-Utensilien sowie der Grillbereich“, fügte er an. Stolz verwies Mrotzeck, der selbst erfolgreich mitspielte, auf das Siegertreppchen hin, das Mitglieder gebaut und in den Vereinsfarben Blau und Rot gestrichen hatten.

Gespielt wurde zwar an 28 Tischen doch so viele besitzt der TV Oyten gar nicht. „Wir haben 16, und 16 weitere haben wir uns bei unserem Sponsor geliehen“, verriet Thomas Mrotzeck. Ein gelungenes System erleichterte das Besetzen der Spielbereiche. In einem Becher steckten Spielzettel, Ball und Kugelschreiber. So wussten die Helfer am Organisationsstand bei der Rückgabe, wo ein Tisch frei geworden war. Gespielt wurde über drei Gewinnsätze. Aus den Vorrunden-Gruppen mit bis zu vier Spieler/innen qualifizierten sich die beiden Besten für die Endrunde, die dann neu ausgelost wurde.

Gute Platzierungen erreicht

Die Oytener Aktiven gaben beim 2. Tischtennisturnier auch kein schlechtes Bild ab. So belegte der Tim Loebert am Sonnabend bei den Jugendlichen den zweiten Platz hinter dem Rotenburger Torben Püschel. „Er ist ein echter Oytener Junge“, freute sich der Spartenleiter mit seinem Schützling. Am Schlusstag verpasste zwar Tingli Li-Reimers knapp das Einzel-Halbfinale, dieses erreichte aber Vereinskollegin Martina Wenger, die nach ihrem zweiten Platz vom Freitag bei den Seniorinnen Ü40 vor der Holtumerin Andrea Wahlers auch bei den Damen B die Silbermedaille gewann und dabei nur die Lunestedterin Eline Gall vor sich sah. Außerdem stand für sie ein dritter Rang zu Buche, den sie zusammen mit Franziska Fischer (TV Sottrum) im Damen-B-Doppel erreichte. Hier belegten vom Gastgeber Rosi Fischer und Tingli Li-Reimers Rang zwei.

Für die talentierte Hannah Weber vom TV Sottrum lohnte sich die Fahrt in den Nachbarkreis. Sie gewann die Konkurrenz der Schülerinnen B und C und setzte sich auch an der Seite der Zevenerin Rieke Graap im Doppel durch.

Einen Doppelerfolg verbuchte auch der Etelser Chris Eggert, der sich bei den Senioren an der Seite von Thorsten Gutzeit (VfL Bad Schwartau behauptete. Einen Oytener Zweifacherfolg im Doppel gab’s bei den Herren E, wo Marc Stuckmeyer/Henning Schröder vor Andrea Bahrs/Harald Welke gewannen.


Bisher 0 Kommentare Eigenen Kommentar schreiben »
Ein Artikel von
WESER-KURIER Sportbuzzer

WESER-KURIER Sportbuzzer - Spielberichte, Fotogalerien und Diskussionen rund um den Bremer Amateurfußball.

Sporttabellen & Ergebnisse

Welcher Verein wann in Bremen oder der Region spielt und wie die Begegnung ausgegangen ist, erfahren Sie in unserem Tabellenbereich. Auch die Ergebnisse der Spiele der höheren Ligen finden Sie dort.

WESER-KURIER Kundenservice
Leserkommentare
Pikaya am 18.08.2017 10:08
Die besten und günstigsten Weihnachtsbäume werden am 24.12 Vormittag gekauft.
suziwolf am 18.08.2017 09:59
Waren Sie auch 'mal in finnischen Gewässern ;-) ?

Die Deutschen sind (auch) in Suomi ,hoch angesehen' ob ihrer
Tugenden und ob mit ...