Wetter: Regen, 11 bis 22 °C
Niedersachsen will Gülle-Entsorgung strenger überwachen
Der Artikel wurde zur Merkliste hinzugefügt.
Die Merkliste finden Sie oben links auf der Seite.

Programm gegen Überdüngung

11.06.2012

Probleme mit belastetem Grundwasser gebe es vor allem im Nordwesten Niedersachsens, wo die Tierzuchtbetriebe konzentriert sind und Güllemengen anfallen, die die Flächen dort nicht aufnehmen können, sagte Lindemann. Die neue Verordnung solle bewirken, dass Landwirte überschüssige Gülle in Regionen mit weniger Tierhaltung bringen, wo die Böden noch aufnahmefähig sind. Während der Bauernverband zugestimmt habe, sei Kritik von der Interessengemeinschaft norddeutscher Schweinehalter gekommen.

Die Grünen bezeichneten die neue Verordnung als unzureichend und forderten ein Kataster, in dem auch die Flächen mit dem tatsächlich ausgebrachten Dünger erfasst werden. Außerdem müssten die Kontrollen verschärft werden, sagte der stellvertretende Fraktionschef der Landtagsgrünen, Christian Meyer.


Wohnungen und Häuser mieten, vermieten, kaufen und verkaufen.
Hier finden Sie die Immobilien-Angebote aus Bremen und der Region.

Sonderthemen aus der Region
Sport aus der Region
WESER-KURIER Kundenservice
Anzeige

Ihr Wetter in Bremen
Temperatur: 22 °C / 11 °C
Vormittag:
/__wetterkontor/images/wr/50/Regen.png
Nachmittag:
/__wetterkontor/images/wr/50/Regen.png
  Regenwahrscheinlichkeit: 90 %
Das Wetter wird präsentiert von
Leserkommentare
djhg am 18.08.2017 07:27
@Werderland: Ich denke eher, dass Nouri und Baumann auch ihren Aussagen aus der letzten Saison gelernt haben und es deshalb eher intern ...
abrakadabra am 18.08.2017 07:26
Der Betrag ist ja wohl lächerlich ... Warum gibts da nicht wenigstens einen Punkt in Flensburg? Für Taxifahrer als angebliche Profis darf es auch ...
Veranstaltungen in der Region