Inserieren

Hausbesuch: Springreiter Kristian Göbel züchtet Pferde Entwicklung im Vordergrund

Von
Mit seinem Sohn Max Niklas auf dem Arm und den beiden Hunden Buddy und Lilliy genießt Kristian Göbel gerne auch ein weni
Mit seinem Sohn Max Niklas auf dem Arm und den beiden Hunden Buddy und Lilliy genießt Kristian Göbel gerne auch ein wenig Freizeit vor dem eigenen Kamin.

Schwanewede. Auf vier Hektar Land erfüllte sich der Springreiter Kristian Göbel vom RC General Rosenberg im Jahre 2002 seinen Traum vom eigenen Reiterhof in Eggestedt. Eigentlich hatte aber sein Vater Horst Göbel den viele Jahre von der Familie Lürssen von der Bremer Lürssen-Werft bewohnten Hof für sich selbst gekauft. "Doch meine Mutter wollte dort nicht wohnen", berichtet Kristian Göbel. So kam der heute 31 Jahre alte Berufsreiter und Pferdezüchter selbst in den Genuss des alten Resthofes. Göbel zog mit seiner damaligen Freundin und heutigen Ehefrau Kathrin Göbel erst einmal in ein Nebengebäude, ehe das Paar das Haupthaus selbst komplett umgestaltete und schließlich hier einzog.

Die Familie Lürssen hatte den Hof Ende der 1960er-Jahre gekauft. "Dann habe ich vor zehn Jahren durch den Lürssen-Enkel Sebastian, mit dem ich zur Schule gegangen bin, vom geplanten Verkauf des Hofes erfahren", lässt Kristian Göbel wissen.

Die Pferde-Begeisterung in der Familie begann mit dem Erwerb eines Ponys für Kristians Schwester Katrin Vieten. Als die Schwester sich auf Klassenfahrt begab, sollte sich Vater Horst Göbel um das Pony kümmern. Der nahm seine Aufgabe auch sehr ernst und ritt täglich auf dem Pony. "Mein Vater ist zwar alle zwei Sekunden heruntergefallen, war aber trotzdem total begeistert von seinem neuen Hobby", teilt Kristian Göbel mit. Diese Begeisterung habe sich dann auch auf ihn selbst übertragen, so der Sieger des jüngsten Zwei-Sterne-M-Springens des RV Worpswede.

Horst Göbel erwarb die achtjährige Hannoveraner-Stute Quiwara, mit der Kristian Göbel in der abgelaufenen Grünen Saison gleich mehrere M-Springen zu seinen Gunsten entschied. Bei der heimischen Veranstaltung am Hamfährer Weg wäre Göbel auf Quiwara sogar im S-Springen beinahe ganz vorne gelandet. Erst am letzten Hindernis leistete sich das Duo den einzigen Fehler. "Ich war so happy, dass es bis dahin so gut geklappt hatte, dass ich mich am letzten Hindernis nicht mehr richtig konzentriert habe", so der Rosenbergs-Sportwart.

Jahrelang war Lascaux das Erfolgspferd von Kristian Göbel. Dieses gab er dann an seine Frau Kathrin weiter – sie hatte jedoch nur drei Jahre Freude an dem Pferd. Dann machte die Gesundheit des Vierbeiners nicht mehr mit. Inzwischen erhält Lascaux sein Gnadenbrot auf dem Hof.

Kathrin und Kristian Göbel haben es sich so richtig gemütlich gemacht auf dem Reiterhof. "Die Renovierungsarbeiten führten wir alle selbst durch", beteuert Kristian Göbel nicht ohne Stolz. Im Wohn- und Dielenbereich im Untergeschoss des Haupthauses lädt ein Kamin zum Verweilen ein. Der dunkle Holzfußboden strahlt ebenfalls bereits viel Wärme aus. Die geschwungene, mächtige Holztreppe auf der rechten Seite, die ins erste Stockwerk mit einer herrlichen Galerie führt, hat etwas Herrschaftliches. "Die Treppe nimmt aber auch viel Platz weg", bedauert Kristian Göbel. Insgesamt stehen der Familie allerdings immerhin 150 Quadratmeter auf zwei Etagen zur Verfügung.

Seit einem halben Jahr ist bei den Göbels aber nichts mehr so, wie es vorher einmal war. Schließlich erblickte Mitte des Jahres 2012 mit Max Niklas das erste gemeinsame Kind das Licht der Welt. "Auch durch Max bin ich viel bodenständiger geworden. Ich habe jetzt einen komplett anderen Blickwinkel auf die Dinge. Die Prioritäten haben sich gewandelt", versichert der 31-Jährige. Die beiden Hunde des Paares, der Labrador Buddy und der Jack-Russel-Terrier Lilly, verstehen sich sehr gut mit dem Kind. Kristian Göbel versucht erst gar nicht, sich vor unangenehmen Aufgaben hinsichtlich seines kleinen Sohnes zu drücken: "Es ist für mich selbstverständlich, dass auch ich die Windeln wechsle."

So ist aber noch weniger Zeit für das noch nicht abgeschlossene Maschinenbau-Studium vorhanden. Die Reiterei war auch nicht gerade förderlich fürs Studium. "Ich muss aber nur noch eine Prüfung bestehen", betont der Werder-Fan. Das Studium sei aber ohnehin nur als Rettungsboot gedacht, falls es mit der Reiterei nicht mehr klappen sollte. Wenn alle Stricke reißen, kann aber auch Kathrin Göbel die kleine Familie ernähren. Sie ist schließlich stellvertretende Filialleiterin der Sparkasse in Blumenthal, befindet sich aber derzeit im Mutterschaftsurlaub. Kristian Göbel beherbergt zwölf Pferde auf seinem Hof, darunter acht eigene Tiere.

"Ich bilde auch Pferde für andere Leute aus und bringe sie auf ein gewünschtes Niveau", informiert der ehemalige Golf- und Tennisspieler. Auch wenn er sich natürlich über seine Erfolge im Springsport freue, stünden diese bei seiner Arbeit nicht im Vordergrund. "Ich habe am meisten Freude daran, meine Pferde wachsen zu sehen. Es geht in erster Linie um die Entwicklung der Pferde", stellt Kristian Göbel klar. Eine große Zukunft prophezeit er seinem Nachwuchspferd Butch Cassidy. Der Eggestedter ist bereits seit 20 Jahren Mitglied beim RC General Rosenberg. Seinen Vorstandsposten fülle er mit Freude aus: "Wir haben ein gutes Team beisammen."

Entwicklung im Vordergrund

Hausbesuch: Springreiter Kristian Göbel züchtet Pferde

Zur Person: Kristian Göbel ist 31 Jahre alt und bereits zum zweiten Mal Sportwart beim RC General Rosenberg. Aus Zeitgründen hatte er sein Amt an Jens Belz abgegeben. Nach einem kurzen Gastspiel von Larissa Müller als Sportwartin kehrte er in sein Amt zurück. Göbel züchtet mit seiner Zuchtstute Ziro Pferde auf dem ehemaligen Hof der Familie Lürssen in Eggestedt. In der vergangenen Grünen Saison gewann der Familienvater unter anderem fünf M-Springen auf Quiwara. (kh)

Entwicklung im Vordergrund

Hausbesuch: Springreiter Kristian Göbel züchtet Pferde

Zitat:

"Es ist für mich selbstverständlich, dass auch ich

die Windeln wechsle."

Kristian Göbel

Entwicklung im Vordergrund

Hausbesuch: Springreiter Kristian Göbel züchtet Pferde

Zitat:

"Auch durch Max bin ich viel bodenständiger

geworden."

Kristian Göbel



Bisher 0 Kommentare Eigenen Kommentar schreiben »

WESER-KURIER Sportbuzzer

WESER-KURIER Sportbuzzer - Spielberichte, Fotogalerien und Diskussionen rund um den Bremer Amateurfußball.

Lokalsport im Überblick

Sport in Bremen: Meldungen aus Bremen und den Stadtteilen

 

Die Norddeutsche: Sport aus Bremen-Nord, Schwanewede, Elsfleth, Berne und Lemwerder

 

Osterholzer Kreisblatt/Wümme-Zeitung: Sport aus Hagen, Hambergen, OHZ, Ritterhude, Gnarrenburg, Worpswede, Tarmstedt, Lilienthal, Grasberg

 

Achimer Kurier/Verdener Nachrichten: Sport aus Achim, Verden, Ottersberg, Oyten, Sotturm, Rotenburg, Langwedel, Thedinghausen, Kirchlinteln, Dörverden

 

Regionale Rundschau/Syker Kurier: Sport aus Stuhr, Weyhe, Syke, Bassum, Bruchhausen-Vilsen

 

Delmenhorster Kurier: Sport aus Delmenhorst, Hude, Ganderkesee, Dötlingen, Harpstedt, Wildeshausen

Anzeige

Fußball-Liveticker
Leserkommentare
Frank-Ruediger am 30.07.2014 20:45
Ungeheuerlich - Umbenennung nach einem Dealer, der unsere Kinder vergiftete.

"Bücking weiter. „Ich laufe aber nicht rum und hänge ...
KritischeStimme am 30.07.2014 20:29
Ganz brav werden die US-Forderungen fuer die Ukraine ausgefuehrt zum Nachteil der EU-Wirtschaft+Politik.Das Gremium das benutzt wird heist ...

Sport-Fotostrecken

Ex-Werderaner bei Eintracht Frankfurt vorgestellt
Nelson Valdez: Stationen seiner Karriere
WESER-KURIER Kundenservice
 
 
Streit Polizeieinsätze bei ...
DFB entzieht Bremen Länderspiel
Vielfältige Reaktionen auf ...
„Lassen uns nicht erpressen“
swb erhöht die Kosten
Trinkwasser wird teurer
Polizeischutz bei der Bundesliga
650.000 Stunden im Einsatz
Kostenbeteiligung der DFL an ...
Bremens Image könnte leiden