Wetter: Regen, 12 bis 21 °C
Kommentar
Der Artikel wurde zur Merkliste hinzugefügt.
Die Merkliste finden Sie oben links auf der Seite.

Kranke Sachen

01.02.20140 Kommentare

Olaf Dorow

über Chancengleichheit im Sport

Höher, schneller, weiter. Das ist das Grundprinzip des Sports. Man kann den Sport im Grunde vergessen, wenn es außer Kraft gesetzt wird. Das Prinzip jedoch ist bedroht. Was ist es noch wert, wenn seine wichtigste Voraussetzung wegbricht: die Fairness?

Der Weitspringer Markus Rehm ist weit davon entfernt zu betrügen. Er trainiert hart und ist nach einem tragischen Unfall auf eine Prothese angewiesen. Wie der Sehschwache auf seine Brille. Die Frage, ob sein Karbonbein ihm einen Vorteil gegenüber der unversehrten Konkurrenz verschafft, führt auf kurzem Wege zu einem wachsenden Dilemma des Sports.

Die gesunde Konkurrenz macht nämlich ziemlich kranke Sachen. Um höher, schneller, weiter zu kommen, wird nicht nur hart trainiert. Nicht wenige tricksen und experimentieren. Klassisches Doping findet seine Steigerung im unsichtbaren Gendoping oder im sogenannten Technodoping, der Manipulation sämtlicher Geräte. Rehm ist auf sein Hilfsmittel angewiesen – und tritt in eine Szene ein, in der alles auf seine leistungssteigernde Wirkung geprüft wird. Längst geht es dabei nicht mehr nur um Skiwachs oder Rennanzüge. Es geht um den menschlichen Körper selbst. Wenn Schwimmer sich eine Glatze verpassen, um flinker durchs Wasser gleiten zu können, mag das noch lustig wirken. Wenn – wie Insider berichten – sich Athleten ohne medizinische Indikation operieren lassen, um bessere Hebelverhältnisse zu erlangen, als die Natur es vorsah, dann ist das was? Genau, Frankenstein.

Rehm will keinen Ärger, der Leichtathletik-Verband auch nicht. Klärung statt Konflikt lautet die Devise. Ähnlich fing es bei Oscar Pistorius an, das war auch gut so. Das Recht auf einen gemeinsamen Wettkampf mit Nichtbehinderten wurde schließlich höher eingestuft als die Angst vor den Vorteilen der Superprothesen. Davongelaufen ist Pistorius ja auch nicht allen, Rehm hat es auch noch nicht auf acht Meter gebracht im Weitsprung, trotz jahrelangen Übens.

Doch der Konflikt des Sports ist längst da. Fast möchte man ein anderes Prinzip aus seiner Mottenkiste holen, wenn das Höher-Schneller-Weiter immer mehr Nebenwirkungen auslöst. Das Prinzip lautet: Dabeisein ist alles.

olaf.dorow@weser-kurier.de


Bisher 0 Kommentare Eigenen Kommentar schreiben »
Gecheckt!

"Gecheckt!" ist das neue Erklärformat des WESER-KURIER, das wöchentlich erscheint. In einer animierten Grafik erklärt die Künstlerin Kerstin Meier jeweils einen Begriff, der uns im täglichen Leben oft begegnet, dessen genaue Bedeutung vielen jedoch unklar ist.

Entdecken Sie das historische Bremen

Ob Bahnhof, Marktplatz, Weserstadion oder Schlachte: Das Bremer Stadtbild hat sich im Laufe der Zeit erheblich verändert. Wir berichten über vergessene Bauten, alte Geschichten und historische Ereignisse.

Bremer Mittagessen im Test

Schwachhausen? Viertel? Oder doch lieber Bremen-Nord? Wir haben den Mittagstisch in Bremer Restaurants getestet.

Talk-Reihe WESER-Strand

WESER-Strand heißt das Talk-Format des WESER-KURIER aus dem Café Sand. An jedem ersten Freitag im Monat hat Moderator Axel Brüggemann einen prominenten Gast. Alle Artikel und Videos dazu finden Sie hier.

Wohnungen und Häuser mieten, vermieten, kaufen und verkaufen.
Hier finden Sie die Immobilien-Angebote aus Bremen und der Region.

So wohnt Bremen

In einer Serie beschäftigt sich der WESER-KURIER mit den Fragen: Wie wohnt Bremen? In welchen Stadtteilen und wo ist Bewegung im Wohnungsmarkt? Mehr zu dem Thema lesen Sie in unserem Dossier.

Community-Regeln des WESER-KURIER

Um eine anregende, sachliche und für alle Parteien angenehme Diskussion auf www.weser-kurier.de sowie auf Facebook zu ermöglichen, haben wir folgende Richtlinien entwickelt, um deren Einhaltung wir Sie bitten möchten. 

Anzeige
Sporttabellen & Ergebnisse

Welcher Verein wann in Bremen oder der Region spielt und wie die Begegnung ausgegangen ist, erfahren Sie in unserem Tabellenbereich. Auch die Ergebnisse der Spiele der höheren Ligen finden Sie dort.

Der WESER-KURIER bei Twitter

Das Leben ist schön. Aber es bietet auch viele Dinge, über die man sich herrlich aufregen kann. Findet unser Kolumnist Michael Rabba. Und deshalb heißt es bei ihm immer mal wieder: "Rabba regt sich auf". Jetzt neu: über falsche Urlaubsparadiese.

14 politische Cartoons
Leserkommentare
Pikaya am 18.08.2017 10:08
Die besten und günstigsten Weihnachtsbäume werden am 24.12 Vormittag gekauft.
suziwolf am 18.08.2017 09:59
Waren Sie auch 'mal in finnischen Gewässern ;-) ?

Die Deutschen sind (auch) in Suomi ,hoch angesehen' ob ihrer
Tugenden und ob mit ...
WESER-KURIER Kundenservice
Ihr Wetter in Bremen
Temperatur: 21 °C / 12 °C
Vormittag:
/__wetterkontor/images/wr/50/Regen.png
Nachmittag:
/__wetterkontor/images/wr/50/Regen.png
  Regenwahrscheinlichkeit: 90 %
Das Wetter wird präsentiert von
Veranstaltungstipps für Bremen