Mercedes
Der Artikel wurde zur Merkliste hinzugefügt.
Die Merkliste finden Sie oben links auf der Seite.

Medien: Brawn verlässt Mercedes nach der Saison

29.10.20130 Kommentare
Ross Brawn
Ross Brawn verlässt wohl Mercedes nach Saisonende. Foto: David Ebener (dpa)

Der 58-Jährige, der seit der Übernahme seines damaligen BrawnGP-Weltmeisterrennstalls als Teamchef in Amt und Würden ist, soll das Werksteam nach dieser Saison verlassen. Das berichteten die Sender BBC und Sky. «Kein Kommentar von unserer Seite», hieß es zu den Berichten von MercedesAMG.

Denn diese sind nicht neu. Vor drei Wochen hatte es auch in Deutschland entsprechende Meldungen gegeben. Teamaufsichtsratschef Niki Lauda hatte daraufhin bekräftigt, dass er mit Brawn in Verhandlungen sei. «Wir brauchen überhaupt erst eine Entscheidung Ende des Jahres», hatte Lauda damals gesagt und bekräftigt, dass Brawn «hochmotiviert» sei. «sportbild.de» hatte zuvor berichtet, dass der Brite dem Österreicher schon in Südkorea seinen Abschied zum Saisonende mitgeteilt haben soll.

Für möglichen Ersatz hat Mercedes bereits gesorgt. Während der noch laufenden Saison hatte das Team den vielbeachteten Paddy Lowe von Rivale McLaren verpflichtet. Wie es mit Brawn weitergehen könnte, ist offen. Honda soll darauf drängen, dass McLaren den einstigen Titelgaranten engagiert, wenn die Japaner 2015 als Motorenpartner in die Formel 1 zurückkehren.


Bisher 0 Kommentare Eigenen Kommentar schreiben »
Gecheckt!

"Gecheckt!" ist das neue Erklärformat des WESER-KURIER, das wöchentlich erscheint. In einer animierten Grafik erklärt die Künstlerin Kerstin Meier jeweils einen Begriff, der uns im täglichen Leben oft begegnet, dessen genaue Bedeutung vielen jedoch unklar ist.

Entdecken Sie das historische Bremen

Ob Bahnhof, Marktplatz, Weserstadion oder Schlachte: Das Bremer Stadtbild hat sich im Laufe der Zeit erheblich verändert. Wir berichten über vergessene Bauten, alte Geschichten und historische Ereignisse.

Bremer Mittagessen im Test

Schwachhausen? Viertel? Oder doch lieber Bremen-Nord? Wir haben den Mittagstisch in Bremer Restaurants getestet.

Talk-Reihe WESER-Strand

WESER-Strand heißt das Talk-Format des WESER-KURIER aus dem Café Sand. An jedem ersten Freitag im Monat hat Moderator Axel Brüggemann einen prominenten Gast. Alle Artikel und Videos dazu finden Sie hier.

Wohnungen und Häuser mieten, vermieten, kaufen und verkaufen.
Hier finden Sie die Immobilien-Angebote aus Bremen und der Region.

So wohnt Bremen

In einer Serie beschäftigt sich der WESER-KURIER mit den Fragen: Wie wohnt Bremen? In welchen Stadtteilen und wo ist Bewegung im Wohnungsmarkt? Mehr zu dem Thema lesen Sie in unserem Dossier.

Community-Regeln des WESER-KURIER

Um eine anregende, sachliche und für alle Parteien angenehme Diskussion auf www.weser-kurier.de sowie auf Facebook zu ermöglichen, haben wir folgende Richtlinien entwickelt, um deren Einhaltung wir Sie bitten möchten. 

Anzeige
Sporttabellen & Ergebnisse

Welcher Verein wann in Bremen oder der Region spielt und wie die Begegnung ausgegangen ist, erfahren Sie in unserem Tabellenbereich. Auch die Ergebnisse der Spiele der höheren Ligen finden Sie dort.

Der WESER-KURIER bei Twitter

Das Leben ist schön. Aber es bietet auch viele Dinge, über die man sich herrlich aufregen kann. Findet unser Kolumnist Michael Rabba. Und deshalb heißt es bei ihm immer mal wieder: "Rabba regt sich auf". Jetzt neu: über falsche Urlaubsparadiese.

14 politische Cartoons
Leserkommentare
djhg am 18.08.2017 07:27
@Werderland: Ich denke eher, dass Nouri und Baumann auch ihren Aussagen aus der letzten Saison gelernt haben und es deshalb eher intern ...
abrakadabra am 18.08.2017 07:26
Der Betrag ist ja wohl lächerlich ... Warum gibts da nicht wenigstens einen Punkt in Flensburg? Für Taxifahrer als angebliche Profis darf es auch ...
WESER-KURIER Kundenservice
Ihr Wetter in Bremen
Temperatur: 22 °C / 11 °C
Vormittag:
/__wetterkontor/images/wr/50/Regen.png
Nachmittag:
/__wetterkontor/images/wr/50/Regen.png
  Regenwahrscheinlichkeit: 90 %
Das Wetter wird präsentiert von
Veranstaltungstipps für Bremen