Hintergrund
Der Artikel wurde zur Merkliste hinzugefügt.
Die Merkliste finden Sie oben links auf der Seite.

Pleiten, Pech und Pannen beim Verfassungsschutz

30.11.20160 Kommentare

DIE NSU-AFFÄRE - Der Präsident des Bundesamtes, Heinz Fromm, bittet im Juli 2012 um Versetzung in den vorzeitigen Ruhestand. Zuvor war bekanntgeworden, dass Verfassungsschützer im November 2011, kurz nach dem Auffliegen der Neonazi-Terrorzelle NSU, Akten zur rechten Szene vernichtet hatten. Sein Nachfolger wird Hans-Georg Maaßen.

DER FALL "CORELLI" - Fundstücke aus dem Besitz eines ehemaligen V-Manns setzen den Verfassungsschutz erneut unter Druck. In Zusammenhang mit der NSU-Mordserie tauchen 2016 Handys, SIM-Karten und Unterlagen "Corellis" auf. Trotz aller Untersuchungen rund um den NSU-Terror waren sie noch nicht richtig ausgewertet worden, was für Empörung sorgt. Verbindungen zur NSU lassen sich aber nicht nachweisen.

DER FALL KURON - Kurz nach der deutschen Wiedervereinigung kommt 1990 heraus, dass der für Spionageabwehr zuständige Verfassungsschützer Klaus Kuron für Geld acht Jahre lang Interna an die DDR verraten hatte. Urteil: zwölf Jahre Haft.

DER FALL TIEDGE - Hansjoachim Tiedge, Regierungsdirektor beim Bundesamt für Verfassungsschutz, setzt sich 1985 in die DDR ab. "Ich habe dem MfS (Ministerium für Staatssicherheit) alles gesagt, was ich wusste", bekennt er 1993 in einem Interview aus Moskau.

DER FALL TRAUBE - Das Kölner Bundesamt gerät 1977 in die Schlagzeilen, weil Mitarbeiter in die Wohnung des Atomwissenschaftlers Klaus Traube eingedrungen sind und widerrechtlich Abhörgeräte installiert haben. Traube stand im Verdacht, Kontakt zu Terroristen zu haben.

DER FALL JOHN - Otto John, der erste Präsident des Bundesamtes, setzt sich 1954 in die DDR ab. Bis heute konnte nicht eindeutig geklärt werden, ob dieser Schritt freiwillig war oder ob John - wie er selbst behauptet hat - verschleppt wurde. John kehrt ein Jahr später in die Bundesrepublik zurück und wird zu vier Jahren Haft verurteilt.

Und auch manches Landesamt für Verfassungsschutz hatte seine Affäre. Besonders spektakulär:

DAS CELLER LOCH - Mit Unterstützung der Anti-Terroreinheit GSG 9 lässt Niedersachsens Verfassungsschutz 1978 ein Loch in die Außenwand des Hochsicherheits-Gefängnisses in Celle sprengen und täuscht einen Anschlag von Terroristen vor. Das Drehbuch sieht eine vorgetäuschte Befreiungsaktion für den wegen Bankraubes inhaftierten RAF-Mann Debus vor. Der vermeintliche Anschlag soll die "Eintrittskarte" für zwei V-Männer in die Terror-Szene sein. Die wahren Hintergründe werden erst 1986 bekannt. (dpa)


Bisher 0 Kommentare Eigenen Kommentar schreiben »
Gecheckt!

"Gecheckt!" ist das neue Erklärformat des WESER-KURIER, das wöchentlich erscheint. In einer animierten Grafik erklärt die Künstlerin Kerstin Meier jeweils einen Begriff, der uns im täglichen Leben oft begegnet, dessen genaue Bedeutung vielen jedoch unklar ist.

Entdecken Sie das historische Bremen

Ob Bahnhof, Marktplatz, Weserstadion oder Schlachte: Das Bremer Stadtbild hat sich im Laufe der Zeit erheblich verändert. Wir berichten über vergessene Bauten, alte Geschichten und historische Ereignisse.

Bremer Mittagessen im Test

Schwachhausen? Viertel? Oder doch lieber Bremen-Nord? Wir haben den Mittagstisch in Bremer Restaurants getestet.

Talk-Reihe WESER-Strand

WESER-Strand heißt das Talk-Format des WESER-KURIER aus dem Café Sand. An jedem ersten Freitag im Monat hat Moderator Axel Brüggemann einen prominenten Gast. Alle Artikel und Videos dazu finden Sie hier.

Wohnungen und Häuser mieten, vermieten, kaufen und verkaufen.
Hier finden Sie die Immobilien-Angebote aus Bremen und der Region.

So wohnt Bremen

In einer Serie beschäftigt sich der WESER-KURIER mit den Fragen: Wie wohnt Bremen? In welchen Stadtteilen und wo ist Bewegung im Wohnungsmarkt? Mehr zu dem Thema lesen Sie in unserem Dossier.

Community-Regeln des WESER-KURIER

Um eine anregende, sachliche und für alle Parteien angenehme Diskussion auf www.weser-kurier.de sowie auf Facebook zu ermöglichen, haben wir folgende Richtlinien entwickelt, um deren Einhaltung wir Sie bitten möchten. 

Anzeige
Sporttabellen & Ergebnisse

Welcher Verein wann in Bremen oder der Region spielt und wie die Begegnung ausgegangen ist, erfahren Sie in unserem Tabellenbereich. Auch die Ergebnisse der Spiele der höheren Ligen finden Sie dort.

Der WESER-KURIER bei Twitter

Das Leben ist schön. Aber es bietet auch viele Dinge, über die man sich herrlich aufregen kann. Findet unser Kolumnist Michael Rabba. Und deshalb heißt es bei ihm immer mal wieder: "Rabba regt sich auf". Jetzt neu: über falsche Urlaubsparadiese.

14 politische Cartoons
Leserkommentare
djhg am 18.08.2017 07:27
@Werderland: Ich denke eher, dass Nouri und Baumann auch ihren Aussagen aus der letzten Saison gelernt haben und es deshalb eher intern ...
abrakadabra am 18.08.2017 07:26
Der Betrag ist ja wohl lächerlich ... Warum gibts da nicht wenigstens einen Punkt in Flensburg? Für Taxifahrer als angebliche Profis darf es auch ...
WESER-KURIER Kundenservice
Ihr Wetter in Bremen
Temperatur: 22 °C / 11 °C
Vormittag:
/__wetterkontor/images/wr/50/Regen.png
Nachmittag:
/__wetterkontor/images/wr/50/Regen.png
  Regenwahrscheinlichkeit: 90 %
Das Wetter wird präsentiert von
Veranstaltungstipps für Bremen