WM
Der Artikel wurde zur Merkliste hinzugefügt.
Die Merkliste finden Sie oben links auf der Seite.

Sieg über 200 Meter: Bolt holt zweiten Titel bei WM

17.08.20130 Kommentare
Bolt-Show
Der schnellste Mann der Welt, Usain Bolt, feiert seinen Triumph über 200 Meter. Foto: Michael Kappeler (dpa)

Doppel-Weltmeister Bolt in der Weltjahresbestzeit von 19,66 Sekunden vor Weir (19,79) und dem Amerikaner Curtis Mitchell (20,04) - so ein Ergebnis in einem WM-Finale hatten sich die beiden Kumpels aus Jamaika immer gewünscht. «Das war eine lange und harte Saison - jetzt bin ich froh, dass ich diese beiden Goldmedaillen hier gewonnen habe», sagte Bolt. «In diesem Jahr kam es nur auf die Weltmeisterschaften an. Ich habe eine Menge Energie hier und freue mich jetzt auf die Staffel morgen.»

Sprint-Star
Usain Bolt hat locker über 200 Meter seine zweite Goldmedaille bei der WM geholt. Foto: Kerim Okten (dpa)

Sollte Bolt am Sonntag mit Jamaikas Sprintstaffel auch noch das Rennen über 4 x 100 Meter gewinnen, würde er Carl Lewis (USA) bereits im Alter von 26 Jahren als erfolgreichsten Athleten der WM-Geschichte ablösen. Schon jetzt steht er bei sieben Gold- und zwei Silbermedaillen insgesamt bei den Weltmeisterschaften von 2007 bis 2013. Der Sieg vom Samstag war sein zweites Gold in Moskau nach dem 100-Meter-Erfolg am vergangenen Sonntag und auch sein dritter WM-Titel nacheinander über seine Lieblingsstrecke. Das schaffte vor ihm noch kein Sprinter über 200 Meter. Bolt sammelt Titel wie am Fließband, denn sechsfacher Olympiasieger ist er ja ebenfalls.

Auch das ewige Sprintduell zwischen Jamaika und den USA hat die Karibikinsel dank Bolt bei dieser WM schon jetzt eindeutig für sich entschieden. Alle Einzeltitel über 100 und 200 Meter gingen an ihn und Shelly-Ann Fraser-Pryce. Gerade bei den Männern kann sich niemand ernsthaft vorstellen, dass die Amerikaner Bolt und Co. wenigstens in der Staffel noch einmal gefährden können.

Jamaikaner
Bolt posiert mit seinem zweitplatzierten Landsmann Warren Weir. Foto: Kerim Okten (dpa)

Bolts Rennen in Moskau sind umso bemerkenswerter, weil er vor zwei Wochen noch sichtlich angespannt und auch etwas beleidigt nach Russland gereist war. Über dieser WM liegt der Schatten eines Dopingskandals, in dem zwar nur seine Rivalen Tyson Gay (USA) und Asafa Powell (Jamaika) überführt wurden, der aber auch ein immer größeres Misstrauen gegenüber den Leistungen von Bolt weckte. Auch das 200-Meter-Finale fand so ohne seine stärksten Rivalen statt: Gay ist gedopt, der Olympia-Zweite Yohan Blake verletzt.

Das alles schien den Superstar am Samstag aber nicht zu stören. Schon vor dem Rennen klatschte er jeden Rivalen einzeln ab. Der Lauf selbst war bereits vor dem Einbiegen auf die Zielgerade entschieden. Nur sein eigener 200-Meter-Weltrekord, mit dem er zumindest geliebäugelt hatte, blieb unangetastet. Er wolle gerne sehen, «ob es wirklich möglich ist, unter 19 Sekunden zu laufen», hatte Bolt vorher gesagt. 19,66 Sekunden waren aber immer noch die schnellste Zeit dieses Jahres und die zehntschnellste seiner Karriere.


Bisher 0 Kommentare Eigenen Kommentar schreiben »
Gecheckt!

"Gecheckt!" ist das neue Erklärformat des WESER-KURIER, das wöchentlich erscheint. In einer animierten Grafik erklärt die Künstlerin Kerstin Meier jeweils einen Begriff, der uns im täglichen Leben oft begegnet, dessen genaue Bedeutung vielen jedoch unklar ist.

Entdecken Sie das historische Bremen

Ob Bahnhof, Marktplatz, Weserstadion oder Schlachte: Das Bremer Stadtbild hat sich im Laufe der Zeit erheblich verändert. Wir berichten über vergessene Bauten, alte Geschichten und historische Ereignisse.

Bremer Mittagessen im Test

Schwachhausen? Viertel? Oder doch lieber Bremen-Nord? Wir haben den Mittagstisch in Bremer Restaurants getestet.

Talk-Reihe WESER-Strand

WESER-Strand heißt das Talk-Format des WESER-KURIER aus dem Café Sand. An jedem ersten Freitag im Monat hat Moderator Axel Brüggemann einen prominenten Gast. Alle Artikel und Videos dazu finden Sie hier.

Wohnungen und Häuser mieten, vermieten, kaufen und verkaufen.
Hier finden Sie die Immobilien-Angebote aus Bremen und der Region.

So wohnt Bremen

In einer Serie beschäftigt sich der WESER-KURIER mit den Fragen: Wie wohnt Bremen? In welchen Stadtteilen und wo ist Bewegung im Wohnungsmarkt? Mehr zu dem Thema lesen Sie in unserem Dossier.

Community-Regeln des WESER-KURIER

Um eine anregende, sachliche und für alle Parteien angenehme Diskussion auf www.weser-kurier.de sowie auf Facebook zu ermöglichen, haben wir folgende Richtlinien entwickelt, um deren Einhaltung wir Sie bitten möchten. 

Anzeige
Sporttabellen & Ergebnisse

Welcher Verein wann in Bremen oder der Region spielt und wie die Begegnung ausgegangen ist, erfahren Sie in unserem Tabellenbereich. Auch die Ergebnisse der Spiele der höheren Ligen finden Sie dort.

Der WESER-KURIER bei Twitter

Das Leben ist schön. Aber es bietet auch viele Dinge, über die man sich herrlich aufregen kann. Findet unser Kolumnist Michael Rabba. Und deshalb heißt es bei ihm immer mal wieder: "Rabba regt sich auf". Jetzt neu: über falsche Urlaubsparadiese.

14 politische Cartoons
Leserkommentare
djhg am 18.08.2017 07:27
@Werderland: Ich denke eher, dass Nouri und Baumann auch ihren Aussagen aus der letzten Saison gelernt haben und es deshalb eher intern ...
abrakadabra am 18.08.2017 07:26
Der Betrag ist ja wohl lächerlich ... Warum gibts da nicht wenigstens einen Punkt in Flensburg? Für Taxifahrer als angebliche Profis darf es auch ...
WESER-KURIER Kundenservice
Ihr Wetter in Bremen
Temperatur: 22 °C / 11 °C
Vormittag:
/__wetterkontor/images/wr/50/Regen.png
Nachmittag:
/__wetterkontor/images/wr/50/Regen.png
  Regenwahrscheinlichkeit: 90 %
Das Wetter wird präsentiert von
Veranstaltungstipps für Bremen