Inserieren

EU: Zu viele Opfer von Gewalttaten Waffenrecht soll verschärft werden

Von

Wegen unterschiedlicher Gesetze in den Mitgliedsstaaten bestehe heute „die Gefahr, dass Straftäter versuchen, in den Ländern an Waffen zu kommen, in denen die Rechtsvorschriften am wenigsten streng sind“, heißt es in dem Beitrag weiter. Deshalb wolle die Kommission prüfen, „ob europaweit rechtlich klarzustellen ist, welche Schusswaffen für zivile Zwecke erlaubt werden sollten und wer eine Genehmigung zum Besitz oder Verkauf von Schusswaffen erhalten sollte“.

Nach Angaben der Brüsseler Kommission gibt es in der EU schätzungsweise 80 Millionen Schusswaffen für den zivilen Gebrauch, die sich in rechtmäßigem Besitz befinden. Gleichzeitig sei der Verbleib einer halben Millionen Schusswaffen ungeklärt, die in der EU verloren gegangen oder gestohlen worden seien.



Bisher 0 Kommentare Eigenen Kommentar schreiben »

Anzeigen und digitale Beilagen

Wetter - Sonntag, 21. September

Temperatur: 17 °C / 11 °C
Vormittag: /wetterkontor/images/wr/50/Regenschauer.png Nachmittag: /wetterkontor/images/wr/50/Regenschauer.png
  Niederschlagswahrscheinlichkeit: 70 %
Das Wetter wird präsentiert von
Digitale Angebote des WESER-KURIER

Die WESER-KURIER Mediengruppe hat sich etwas Besonderes für ihre Leserinnen und Leser einfallen lassen. In unserem Premiumportal und mit Augmented Reality erwarten Sie exklusive Inhalte und viele Zusatzangebote. 

Mitmachen und tolle Preise gewinnen
WESER-KURIER Kundenservice
Leserkommentare
Kl.Fricke am 21.09.2014 11:51
@ Taschenrechner
"beziehungsunfähigen psychischen Krüppeln"

Sind sie dabei, wenn Sexarbeitende und Kunden sich über Art und ...
andrew64 am 21.09.2014 11:41
Da bis heute dort immer noch nicht passiert ist, rufe ich dazu auf, den Bahnhofsvorplatz zum Weltkulturerbe zu ernennen. Wird die Besucherzahlen ...
Die aktuellen Gewinnzahlen
Anzeige

WESER-KURIER Immobilien

Immobilien bei www.immonet.de - unserem Kooperationspartner für Wohnungen und Immobilien.

 
Bundesvision Song Contest
Revolverheld holen Titel
Syrien
Islamistische Kämpfer aus Deutschland ...
Ehrenbürger Klaus Hübotter über den ...
"Eine städtebauliche Totalkatastrophe"
Revolverheld vertreten Bremen beim ...
Bremen als Favorit
Kommentar: Jürgen Hinrichs zu den ...
Anrüchige Nähe
 
Sieben Verletzte bei Unfall in Diepholz
18-Jähriger rast in Schülergruppe
VBN erhöht ab 2015 Tarife
Nur noch ein Fahrpreis in Bremen
Wo früher H.W. Meyer war, zieht ein ...
Neuer Mieter im Bremer Carree
Richard-Boljahn-Allee
Barrierefreie Ampel in Betrieb
Nordbremer Benachteiligung beim ...
Durchbruch: Ab Januar gilt ein Tarif