Wetter: Regen, 12 bis 21 °C
Moskau
Der Artikel wurde zur Merkliste hinzugefügt.
Die Merkliste finden Sie oben links auf der Seite.

Weitere russische Bank in der Krise

02.01.20150 Kommentare

Die zweitgrößte russische Bank, die staatlich kontrollierte VTB, hat nach eigenen Angaben milliardenschwere öffentliche Hilfen erhalten. Ihr seien 100 Milliarden Rubel (rund 1,4 Milliarden Euro) zur Verfügung gestellt worden, teilte die Bank am Dienstag mit. Die VTB ist eines der russischen Geldinstitute, die von Sanktionen der EU und der USA im Zusammenhang mit der Ukraine-Krise betroffen sind.

Die Bank teilte mit, sie rechne bis Ende März mit der Überweisung von weiteren 150 Milliarden Rubel. Das Geld stammt demnach aus einem nationalen Hilfsfonds, in den über die vergangenen Jahre ein Teil der russischen Öleinnahmen floss. Das Institut ist eine wichtige Kreditquelle für öffentliche Großprojekte in Russland. Die Bank ist eines von fünf russischen Instituten, gegen die westliche Sanktionen bestehen. Diese erschweren es den Banken, sich frisches Geld an den westlichen Finanzmärkten zu besorgen. Im Oktober teilten die VTB, die Sberbank und die Wneschekonombank mit, sie hätten Klage gegen die Sanktionen vor dem Europäischen Gerichtshof eingelegt. Alle drei Banken sind staatlich kontrolliert.

Dem russischen Bankensektor macht neben den Sanktionen auch der enorme Wertverlust des Rubels zu schaffen. Anfang der Woche erklärte Ministerpräsident Dmitri Medwedew, er habe eine Kapitalspritze von einer Billion Rubel für die Branche freigegeben. Erst in der vergangenen Woche war die Großbank Trust vor der Pleite gerettet worden; die russische Zentralbank stellte dafür bis zu 30 Milliarden Euro zur Verfügung. Wirtschaftsminister Anton Siluanow erklärte zudem in der vergangenen Woche, die staatlich kontrollierte Gazprombank werde binnen einiger Tage 70 Milliarden Rubel erhalten.


Bisher 0 Kommentare Eigenen Kommentar schreiben »
Gecheckt!

"Gecheckt!" ist das neue Erklärformat des WESER-KURIER, das wöchentlich erscheint. In einer animierten Grafik erklärt die Künstlerin Kerstin Meier jeweils einen Begriff, der uns im täglichen Leben oft begegnet, dessen genaue Bedeutung vielen jedoch unklar ist.

Entdecken Sie das historische Bremen

Ob Bahnhof, Marktplatz, Weserstadion oder Schlachte: Das Bremer Stadtbild hat sich im Laufe der Zeit erheblich verändert. Wir berichten über vergessene Bauten, alte Geschichten und historische Ereignisse.

Bremer Mittagessen im Test

Schwachhausen? Viertel? Oder doch lieber Bremen-Nord? Wir haben den Mittagstisch in Bremer Restaurants getestet.

Talk-Reihe WESER-Strand

WESER-Strand heißt das Talk-Format des WESER-KURIER aus dem Café Sand. An jedem ersten Freitag im Monat hat Moderator Axel Brüggemann einen prominenten Gast. Alle Artikel und Videos dazu finden Sie hier.

Wohnungen und Häuser mieten, vermieten, kaufen und verkaufen.
Hier finden Sie die Immobilien-Angebote aus Bremen und der Region.

So wohnt Bremen

In einer Serie beschäftigt sich der WESER-KURIER mit den Fragen: Wie wohnt Bremen? In welchen Stadtteilen und wo ist Bewegung im Wohnungsmarkt? Mehr zu dem Thema lesen Sie in unserem Dossier.

Community-Regeln des WESER-KURIER

Um eine anregende, sachliche und für alle Parteien angenehme Diskussion auf www.weser-kurier.de sowie auf Facebook zu ermöglichen, haben wir folgende Richtlinien entwickelt, um deren Einhaltung wir Sie bitten möchten. 

Anzeige
Sporttabellen & Ergebnisse

Welcher Verein wann in Bremen oder der Region spielt und wie die Begegnung ausgegangen ist, erfahren Sie in unserem Tabellenbereich. Auch die Ergebnisse der Spiele der höheren Ligen finden Sie dort.

Der WESER-KURIER bei Twitter

Das Leben ist schön. Aber es bietet auch viele Dinge, über die man sich herrlich aufregen kann. Findet unser Kolumnist Michael Rabba. Und deshalb heißt es bei ihm immer mal wieder: "Rabba regt sich auf". Jetzt neu: über falsche Urlaubsparadiese.

14 politische Cartoons
Leserkommentare
Pikaya am 18.08.2017 10:08
Die besten und günstigsten Weihnachtsbäume werden am 24.12 Vormittag gekauft.
suziwolf am 18.08.2017 09:59
Waren Sie auch 'mal in finnischen Gewässern ;-) ?

Die Deutschen sind (auch) in Suomi ,hoch angesehen' ob ihrer
Tugenden und ob mit ...
WESER-KURIER Kundenservice
Ihr Wetter in Bremen
Temperatur: 21 °C / 12 °C
Vormittag:
/__wetterkontor/images/wr/50/Regen.png
Nachmittag:
/__wetterkontor/images/wr/50/Regen.png
  Regenwahrscheinlichkeit: 90 %
Das Wetter wird präsentiert von
Veranstaltungstipps für Bremen