Inserieren
 - 2 Kommentare

Werder trennt sich unentschieden von PEC Zwolle Ein Remis zum Abschluss

Werders Özkan Yildirim (l) i Zweikampf mit Jesper Drost (PEC Zwolle)

Trainer Thomas Schaaf schickte gegen den niederländischen Erstligisten seine A-Elf auf den Rasen, Werder begann mit der identischen Startformation wie beim 2:0-Sieg gegen Trabzonspor am Montag. Bei Zwolle fehlte die Werder-Leihgabe Denni Avdic wegen Adduktorenproblemen im Kader, dafür war Aleksandar Stevanovic mit einer Gastspieler-Lizenz dabei - er wurde in der zweiten Halbzeit eingewechselt. Der junge Serbe hatte bereits seit Dienstag beim PEC mittrainiert und könnte in den kommenden Tagen an Zwolle verliehen werden.

Im Santai-Sportpark von Belek geriet Werder früh in Rückstand (11. Minute, Torschütze Youness Mokhtar) und ließ in der Folge viele Chancen ungenutzt. Aaron Hunt traf die Latte, Niclas Füllkrug verschoss sogar einen Handelfmeter. Schon nach 31 Minuten begann Schaaf seine Wechsel-Orgie, die er zur Pause fortsetzte. So kamen bis auf die Torhüter Christian Vander und Kevin Otremba alle mitgereisten Spieler zum Einsatz.

Im zweiten Abschnitt klappte es dann auch mit dem Toreschießen. Mehmet Ekici glich per Distanzschuss aus (55.), Johannes Wurtz staubte zur Werder-Führung ab (69.). Diese hielt aber nur fünf Minuten, dann glich Wiljan Pluim für Zwolle aus (74.) und verhinderte damit den dritten Testspiel-Sieg für Bremen binnen fünf Tagen. Zuvor hatte Werder in Belek bereits Trabzonspor (2:0) und den Vfl Wolfsburg (2:1) besiegt.

Fotostrecke: Tag sieben: Werder und Zwolle spielen unentschieden
Am Sonnabend kehrt der Werder-Tross nach Bremen zurück, am Montag (18.30 Uhr) steht das nächste und zugleich letzte Testspiel beim Drittliga-Tabellenführer VfL Osnabrück auf dem Programm. In der Bundesliga geht es dann am Sonnabend, 19. Januar, mit dem Heimspiel gegen Meister Borussia Dortmund (18.30 Uhr im Liveticker) weiter.

Werder Bremen - PEC Zwolle 2:2 (0:1)

Werder Bremen: Mielitz (46. Strebinger) - Gebre Selassie (46. Ignjovski), Prödl (46. Lukimya), Sokratis (31. Pavlovic/61. Kroos), Schmitz (46. Röcker) - Junuzovic (46. Ekici), Fritz (46. Trybull) - Hunt (31. Yildirim/61. Trinks), de Bruyne (46. Arnautovic) - Petersen (46. Akpala), Elia (31. Füllkrug/61. Wurtz)

Tore: 0:1 Mokhtar (11.), 1:1 Ekici (55.), 2:1 Wurtz (69.), 2:2 Pluim (74.)

Gelbe Karte: Broerse

Besondere Vorkommnisse: Füllkrug verschießt Handelfmeter (39.)



Bisher 2 Kommentare Eigenen Kommentar schreiben »

Mitmachen und tolle Preise gewinnen
Anzeige
Werder-Umfrage
Am Sonnabend ist Werder Bremen beim FSV Mainz 05 zu Gast. Wie geht das Spiel aus?
Werder-News bei Twitter
Werder-News auf Ihrem Smartphone

Aktuelle Werder-Fotostrecken

Bundesligapartie gegen Köln
Das ist Werders Startelf
Leserkommentare
joachimpape am 31.10.2014 19:32
Ein Aufschrei vom Sportverein"Wir" kennen den Mann nicht".
Das mag ja sein, aber kann man(n) nicht eine klare Aussage im heutigen Sinne ...
joachimpape am 31.10.2014 18:52
Habe über den Artikel lange Nachgedacht.
Menschen ausgrenzen, "Gut" Mensch sein, geht es? Ich denke nicht
Klare Vorgabe der Politik, ...
WESER-KURIER Kundenservice
Anzeige

 
Bremerin seit zehn Jahren vermisst
Hinweise nach "Aktenzeichen XY"
Angriff am Bremer Hauptbahnhof
Mann brutal zusammengeschlagen
Weitere zehn Jahre gesichert
Zuschlag für Nordwestbahn
Neubau am Klinikum Mitte
Vorwürfe gegen Generalplaner
Ab Montag massive Einschränkungen ...
Lokführer wollen wieder streiken
 
Bremen
Junge Erwachsene ziehen weg
Finanzbehörde will Forderungen ...
Mehr Druck auf säumige Zahler
Tödlicher Polizeischuss auf 77-Jährigen
Ermittlungen dauern
Fünf Verletzte
Straßenbahn rammt Auto
Seegelände an der Marcusallee könnte ...
Gewässer steht Zuschüttung bevor