Artikel von Detlef Drewes

100 Tage Brexit
Der No Deal ist noch nicht vom Tisch
100 Tage Brexit: Der No Deal ist noch nicht vom Tisch

100 Tage nach dem Handelsvertrag zwischen der EU und Großbritannien fällt die Bilanz bitter aus. Das EU-Parlament verschiebt die Ratifizierung weiter.

Standpunkt über Erdogans Eklat
schließen X
Bisher 3 Kommentare
Standpunkt über Erdogans Eklat: Die brüskierte
Union

Der türkische Präsident Erdogan hat Kommissionschefin von der Leyen und damit die EU öffentlich vorgeführt. Der Eklat zeigt, dass die Union außenpolitisch kein überzeugendes Bild abgibt, meint Detlef Drewes.

Kommentar zum EU-Gipfel
schließen X
Bisher 6 Kommentare
Kommentar zum EU-Gipfel: Gipfel der Hilfslosigkeit

Woher bekommt die Gemeinschaft schnell ausreichend viel Impfstoff? Die Ratlosigkeit der 27 Staats- und Regierungschefs war auf dem EU-Gipfel mit Händen zu greifen, meint Detlef Drewes.

Streit um Verteilung der Vakzine
schließen X
Bisher 1 Kommentar
Streit um Verteilung der Vakzine: EU sucht händeringend nach Impfstoff

Der Kampf gegen die Corona-Krise und die Beschleunigung der Impfkampagne waren Topthemen der Videokonferenz der EU-Staats- und Regierungschefs in Brüssel. Viele Fragen sind auch nach dem Treffen offen.

EU-Gipfel berät über Exportstopps
Neuer Wirbel um Astra-Zeneca
EU-Gipfel berät über Exportstopps: Neuer Wirbel um Astra-Zeneca

Astra-Zeneca hat der EU immer wieder Hiobsbotschaften übermittelt: Leider könne man viel weniger Corona-Impfstoff liefern als gedacht. Dabei liegen Millionen Dosen auf Halde.

Nato-Außenministertreffen
Deutschland will Afghanistan-Abzug an Friedensverhandlungen koppeln
Nato-Außenministertreffen: Deutschland will Afghanistan-Abzug an Friedensverhandlungen koppeln

Die Bundesregierung will das Ende des Nato-Einsatzes in Afghanistan vom Erfolg der Friedensverhandlungen zwischen den militant-islamistischen Taliban und der Regierung in Kabul abhängig machen.

Treffen der EU-Außenminister
EU bestraft Chinesen wegen Menschenrechtsverstößen
Treffen der EU-Außenminister: EU bestraft Chinesen wegen Menschenrechtsverstößen

Die EU hat auf die Unterdrückung der Uiguren in China lange nur mit Appellen reagiert. Damit ist nun Schluss - trotz deutlicher Warnungen aus Peking.

Nach der Parlamentwahl in den Niederlanden
Die Niederlande zwischen links und rechts
Nach der Parlamentwahl in den Niederlanden: Die Niederlande zwischen links und rechts

Der alte und neue Premier der Niederlande muss mit erstarkten Flügeln leben. Ist Mark Rutte kraftvoll genug für die Nach-Pandemie-Zeit?

EMA empfiehlt weiter die Zulassung
EU-Behörde hat keine Zweifel an Impfstoff von Astra-Zeneca
EMA empfiehlt weiter die Zulassung: EU-Behörde hat keine Zweifel an Impfstoff von Astra-Zeneca

Entwarnung für den Impfstoff von Astra-Zeneca. Die Europäische Arzneimittelagentur (EMA) sieht keine höheren Risiken. Doch es gibt eine Warnung auf dem Beipackzettel.

Niederlande
Rutte bleibt Ministerpräsident
Niederlande: Rutte bleibt Ministerpräsident

Seit zehn Jahren regiert in den Niederlanden der rechtsliberale Mark Rutte. Jetzt steht eine vierte Amtszeit an. Doch wer kommt in die Koalition? Das Parlament in Den Haag ist zersplittert wie selten zuvor.

Mehr Einträge anzeigen
Ein Artikel von
Anzeige