Artikel von Hendrik Werner

Literatur
Anarchie im Prinzenbad

Eine bunte Anthologie über den Poesie-Schauplatz Berlin zählt zu den Jubiläumshöhepunkten einer Reihe des Wagenbach-Verlags. Darin enthalten ist auch ein denkwürdiger Text des Bremers Sven Regener.

Premiere am Bremer Schauspiel
Eine schrecklich telegene Familie
Ödipus/Antigone

Wohnen, Dämmern, Lügen: Felix Rothenhäusler und Jan Eichberg verschneiden „Ödipus“ und „Antigone“ am Kleinen Haus mit tragikomischen Sitcom-Elementen

Gentleman-Konzert im Pier 2
Speed-Reggae am Weserstrom
Gentleman im Pier02, 02.12.2017

Dem sogenannten Unplugged-Auftritt der deutschen Antwort auf Bob Marley mögen passagenweise Seele, Tiefgang und entspannte Momente fehlen. Und doch wird Gentleman frenetisch gefeiert.

DVD
Public Enemy

Der historische Fall um den belgischen Serienmörder Marc Dutroux steht Pate für eine Thrillerserie um verschwundene Kinder und Lynchjustizstimmung.

DVD
Belle de Jour

Wiedersehen macht Freude: Zum 50. Jahrestag wird das gesellschaftskritische Drama mit Catherine Deneuve neu aufgelegt - mit reichlich Bonus-Material.

DVD
Die Erfindung der Wahrheit

Jessica Chestain verkörpert in einem an Wendungen reichen Thriller eine einflussreiche Lobbyistin, die auf Gedeih und Verderb erfolgreich sein will. Hochspannungsheimkino!

DVD
Rillington Place

Nichts für schwache Nerven ist dieser Thriller, der auf einer wahren wie verstörenden Geschichte beruht. Der wunderbare Akteur Tim Roth gibt darin einen Serienkiller, der sich als Spießer tarnt.

Zwischen Friedhof und „Ballroom of Darkness“: Wie die Bremer Goth-Szene feiert
Wo der Weltschmerz wohnt
Julia Fischer - Bremer Gothik-Szene - Hier& Da - Weserstrand - Kurier am Sonntag

Bremen im Herbst. Naturgemäß eine klamme Jahreszeit, die trüben Gedanken über den Lauf der Welt zuarbeitet.

Rapper zu Gast in Bremen
Marterias überirdische Show
BREMEN, DEUTSCHLAND 01.12.2017 Marteria, FOTO: Daniel Chatard

Satter Sound, gewitzte Gimmicks: Der Rostocker Rapper Marteria frönt in der nahezu ausverkauften ÖVB-Arena seinem Faible für Außerirdische und kluge Kalauer.

Literatur- und Stiftungsstandort
„Bremen ist und bleibt eine Günter-Grass-Stadt“
Günter Grass (rechts) las in der Bremer Bürgerschaft, hier mit Christian Weber

Stiftungsvorstand Christian Weber will das Gedenken an den Literaturnobelpreisträger nicht an Lübeck abtreten, Vorstandsvorsitzender Klaus Meier will den Medienarchivbestand zeitgemäß aufbereiten.

Mehr Einträge anzeigen