Artikel von Hendrik Werner

Kommentar über Gräber von Diktatoren
Mausoleen, Pharaonen und andere Leichenspektakel
Kommentar über Gräber von Diktatoren: Mausoleen, Pharaonen 
und andere Leichenspektakel

Irgendwo müssen auch umstrittene und gehasste Persönlichkeiten bestattet werden - am besten unauffällig und am Rande der Gesellschaft, meint Kulturreporter Hendrik Werner.

NSU-Stück am Theater Bremen
Ein deutsches Requiem
NSU-Stück am Theater Bremen: Ein deutsches Requiem

Letzte Schauspielpremiere für diese Spielzeit: Marco Štorman inszeniert am Kleinen Haus Elfriede Jelineks Texttrumm „Das schweigende Mädchen“. Unbequem soll diese Produktion in vielerlei Hinsicht sein.

Kulturgeschichte
Mausoleen, Pharaonen und andere Leichenspektakel
Kulturgeschichte: Mausoleen, Pharaonen 
und andere Leichenspektakel

Nachfahren Francos haben gerichtlich den Aufschub von Regierungsplänen erzwungen, den spanischen Diktator umzubetten. Wie ambivalent der Umgang mit toten Autokraten oftmals ist, beschreibt Hendrik Werner.

Sonntagskolumne „Müßiggang“
Wetterfühligkeit, Nervenbündel, Sparflamme
Sonntagskolumne „Müßiggang“: Wetterfühligkeit, Nervenbündel, Sparflamme

Er schwankt und schaukelt, er schlingert und schlenkert. Hendrik Werner gesteht sich und seinen Lesern (m, w, div.) in einer neuen Folge seiner Sonntagskolumne ein, dass er ein Meteoropath ist.

Kunstgeschichte
So klang Frida Kahlo
Kunstgeschichte: So klang Frida Kahlo

In Mexiko ist ein Tonband aufgetaucht, auf dem die Stimme der Künstlerin zu hören sein soll. In dem Radiobeitrag geht es ausgerechnet um Kahlos Mann, den Maler und notorischen Fremdgänger Diego Rivera.

Graphic Novel
Die Vorzüge des aufrechten Gangs
Graphic Novel: Die Vorzüge des
aufrechten Gangs

In „Stehaufmännchen“, seinem jüngsten Comicband, rekonstruiert Ralf König mit subversivem Humor zentrale Kapitel der Menschheitsgeschichte.

Literarische Liebe
Verhängnisvolle Korrespondenzen
Literarische Liebe: Verhängnisvolle
Korrespondenzen

Bettine von Arnim, eine Ikone der deutschen Romantik, lässt sich in einem lange unter Verschluss gehaltenen Briefwechsel neu entdecken.

Bühnenschwerpunkt Rechtsterrorismus
Der lange Schatten des NSU
Bühnenschwerpunkt Rechtsterrorismus: Der lange Schatten des NSU

Bremer Premiere am Freitag: Elfriede Jelineks Stück „Das schweigende Mädchen“ befasst sich mit Beate Zschäpe. Uraufführung des Stoffes war vor fünf Jahren in München. Am Kleinen Haus inszeniert Marco Štorman.

Biografie
Lucrezia Borgia, Kennerin der Gifte
Biografie: Lucrezia Borgia, Kennerin der Gifte

Historie oder Hysterie? An der Bewertung der vor 500 Jahren gestorbenen Lucrezia Borgia scheiden sich die Geister.

Sonntagskolumne „Müßiggang“
Mercedes, Moloch, Meditation
Sonntagskolumne „Müßiggang“: Mercedes, Moloch, Meditation

Autos und Autoren verbindet mehr als ein bloß automatisch auf die Zunge fahrender Kalauer. Davon wusste der Dichter Hermann Hesse (1877-1962) zwar kein Lied zu singen, wohl aber ein Gedicht zu schreiben.

Mehr Einträge anzeigen
Anzeige