Artikel von Iris Hetscher

Shakespeare Company
Leicht und locker
Shakespeare Company: Leicht und locker

„Midsummer“ ist ein komisches Duett, in dem Helena und Bob die Hauptrollen spielen. Die beiden kommen sich in einer rauschhaften Nacht näher - vielleicht. Ein flottes, sommerliches Stück Theater.

Kommentar über das Filmfestival Cannes
Cannes fällt zurück
Kommentar über das Filmfestival Cannes: Cannes fällt zurück

Das Filmfestival Cannes hat dieses Jahr eine seltsame Rückwärtsgewandtheit demonstriert - weniger, was die gezeigten Filme, als was seine Strukturen angeht, findet Iris Hetscher.

Interview mit Wiebke Ahrndt zur Restitution
„Wir agieren in den Grauzonen der Geschichte“
Interview mit Wiebke Ahrndt zur Restitution: „Wir agieren in den Grauzonen der Geschichte“

Wann sollen Objekte aus der Kolonialzeit von europäischen Museen an die Herkunftsländer zurückgegeben werden? Wiebke Ahrndt, Direktorin des Überseemuseums, plädiert für eine differenzierte Herangehensweise.

Premiere am Theater Bremen
„Die tote Stadt“ als oberflächliche Collage
Premiere am Theater Bremen: „Die tote Stadt“ als oberflächliche Collage

Mal Traum, mal Realität, aber nichts so richtig: Die Oper „Die tote Stadt“ von Erich Wolfgang Korngold in der Regie von Armin Petras enttäuscht am Theater Bremen.

Zu smart für den Misserfolg
Tatort-Kritik: „Das Monster von Kassel“
Zu smart für den Misserfolg: Tatort-Kritik: „Das Monster von Kassel“

Die Vorgeschichte eines zunächst rätselhaft erscheinenden Mordes erzählt die aktuelle Folge des „Tatorts“ mit dem Titel „Das Monster von Kassel“. Wer der Mörder ist, ist für den Zuschauer jedoch von Anfang an klar.

Biennale mit Bremer Beteiligung
Staudamm mit Musik
Biennale mit Bremer Beteiligung: Staudamm mit Musik

Natasha Sadr Haghighian, Professorin an der Hochschule für Künste Bremen, hat den Deutschen Pavillon auf der Biennale in Venedig gestaltet. Sie lädt ein ins „Ankersentrum“.

Kommentar über die Biennale
Biennale positioniert sich erneut politisch
Kommentar über die Biennale: Biennale positioniert sich erneut politisch

Die Biennale in Venedig definiert sich erneut als politische Kunst-Megaschau. Dazu passt die komplexe Arbeit der Bremer Professorin Natasha Sadr Haghighian, findet Iris Hetscher.

Bremer Philharmoniker
Programm der Saison 2019/20 vorgestellt
Bremer Philharmoniker: Programm der Saison 2019/20 vorgestellt

In fünf Jahren feiern die Bremer Philharmoniker Jubiläum, dann besteht das Orchester seit 200 Jahren. Die Saisonprogramme bis dahin wollen auch von der Geschichte der Symphonie erzählen.

Konzert mit Elina Garanca in der Glocke
„Ich singe einfach Lieder“
Konzert mit Elina Garanca in der Glocke: „Ich singe einfach Lieder“

Die Sopranistin Elina Garanča gastiert am 17. Mai mit ihrem neuen Album in der Glocke. Im Interview spricht sie über ihre Liebe zu populären Liedern aus dem Süden.

Neu in Bremer Kinos
„Nur eine Frau“ erzählt eine wahre Geschichte
Neu in Bremer Kinos: „Nur eine Frau“ erzählt eine wahre Geschichte

Hatun Aynur Sürücü wurde vor 14 Jahren von ihrem jüngsten Bruder erschossen - ein sogenannter Ehrenmord. Das Leben der Deutsch-Türkin ist jetzt von Regisseurin Sherry Hormann verfilmt worden

Mehr Einträge anzeigen
Anzeige