Artikel von Iris Hetscher

Neu in Bremer Kinos
„Parasite“: Der fatale Geruch der Armut
Neu in Bremer Kinos: „Parasite“: Der fatale Geruch der Armut

Der südkoreanische Regisseur Bong Jon-hoo hat für seinen Film „Parasite“ in Cannes die Goldene Palme erhalten. Gut so: Der Film ist eine bitterböse und hochkomische Gesellschaftsatire.

Kommentar über die Literaturnobelpreise
Nur teilweise mutig
Kommentar über die Literaturnobelpreise: Nur teilweise mutig

Die Polin Olga Tokarczuk und der Österreicher Peter Handke werden mit den Literaturnobelpreisen für 2018 und 2019 geehrt. Das sieht nach einem Kompromiss aus, findet Iris Hetscher.

Neu in Bremer Kinos
Der „Joker“ hat nichts zu lachen
Neu in Bremer Kinos: Der „Joker“ hat nichts zu lachen

Joaquin Phoenix brilliert in Todd Phillips' verstörendem Drama als „Joker“. Der Film ist bittere Sozialstudie und Psychogramm eines zutiefst gestörten Menschen zugleich.

„Hotel Cartagena“ von Simone Buchholz
Hennings späte Rache

Krimi-Autorin Simone Buchholz hat einen neuen Thriller veröffentlicht. „Hotel Cartagena“ dreht sich um eine Geiselnahme in einer Hotelbar, südamerikanische Drogenbosse und natürlich um Staatsanwältin Riley.

Interview mit GMD Marko Letonja
„Ein Gewinn für beide Seiten“
Interview mit GMD Marko Letonja: „Ein Gewinn für beide Seiten“

Seit einem Jahr ist Marko Letonja Generalmusikdirektor der Bremer Philharmoniker. Im Interview spricht er über die vergangene Saison, Pläne für die just begonnene und die Zusammenarbeit mit der Band Faakmarwin.

Philharmonische Gesellschaft Bremen
Höchst lebendige Musikgeschichte
Philharmonische Gesellschaft Bremen: Höchst lebendige Musikgeschichte

Es dauert noch ungefähr fünf Jahre, dann feiert die Phlharmonische Gesellschaft Bremen ihr 200-jähriges Bestehen. Bereits jetzt ist „Ein Klang für Bremen“ erschienen - und ist viel mehr als eine reine Chronik.

Inszenierung von Alize Zandwijk
„Vögel“ am Theater Bremen
Inszenierung von Alize Zandwijk: „Vögel“ am Theater Bremen

Das Theater Bremen zeigt „Vögel“ von Wajdi Mouawad in einer intensiven und grandiosen Inszenierung von Alize Zandwijk. Vor dem Hintergrund des Nahost-Konflikts lotet das Stück das Thema Identität aus.

Neuer Roman von Margaret Atwood
„Die Zeuginnen“: Gilead hat keine Zukunft
Neuer Roman von Margaret Atwood: „Die Zeuginnen“: Gilead hat keine Zukunft

Vor 34 Jahren landete Margaret Atwood mit ihrer Dystopie „Der Report der Magd“ einen Coup. Nun hat sie eine Fortsetzung der Geschichte um das puritanische Terrorregime im fiktiven Staat Gilead geschrieben.

Familienkonzert beim Musikfest Bremen
Ein ganz besondere Marschkapelle
Familienkonzert beim Musikfest Bremen: Ein ganz besondere Marschkapelle

Auf dem Platz von Mr. Sax ist allerhand los - unter anderem tummelt sich dort eine schusselige Marschkapelle. Zu erleben war das beim Familienkonzert des Musikfests Bremen mit dem Ebonit-Saxophone-Quartet.

Achtung, Transhumanisten
„Tatort„-Kritik: „Maleficius“
Achtung, Transhumanisten: „Tatort„-Kritik: „Maleficius“

In „Maleficius„, dem neuesten „Tatort“ aus Ludwigshafen, geht es um das Thema Hirnforschung. So richtig gelungen ist die Geschichte allerdings nicht, findet unsere Rezensentin.

Mehr Einträge anzeigen
Anzeige