Artikel von Jürgen Wendler

Windkraftanlagen
Was Windkraftanlagen aushalten müssen

Bei der Planung von Windkraftanlagen müssen unter anderem Belastungen durch Meereswellen berücksichtigt werden. Wissenschaftler der Universität Bremen zeigen, wie sich solche Belastungen gut vorhersagen lassen.

Neue Studienergebnisse
Warum es attraktive Tiere leichter haben
Neue Studienergebnisse: Warum es attraktive Tiere leichter haben

Attraktive Tierarten können mit einer deutlich größeren gesellschaftlichen Akzeptanz rechnen, selbst wenn sie aus Sicht von Naturschützern ein Problem darstellen. Das ist das Ergebnis einer neuen Studie.

Ohne Viren gäbe es Menschen nicht
Was Viren mit der Evolution zu tun haben
Ohne Viren gäbe es Menschen nicht: Was Viren mit der Evolution zu tun haben

Zahlreiche Gesundheitsprobleme von Menschen gehen auf Virusinfektionen zurück. Dass manche Viren krank machen können, ist allerdings bildlich gesprochen nur eine Seite der Medaille.

Geschichten und Mythen
Was Menschen mit Eiern verbinden
Geschichten und Mythen: Was Menschen mit Eiern verbinden

Dass in Eiern neues Leben entsteht, hat Menschen schon vor Jahrtausenden veranlasst, ihnen eine besondere Bedeutung beizumessen. Alchemisten glaubten unter anderem daran, in einem ovalen Gefäß, den Stein der Weisen herstellen zu können.

Umweltthemen gewinnen an Bedeutung
Vom Nutzen Bremer Forschung
Umweltthemen gewinnen an Bedeutung: Vom Nutzen Bremer Forschung

Wissenschaftler stellen Verpackungen aus Algen her, entwickeln Verfahren, um die Anpassung von Windenergieanlagen an wechselnde Windverhältnisse zu erleichtern, und bedienen sich Vorbilder aus der Natur.

Kommentar
Coronavirus: Die Behörden sind gut vorbereitet
Kommentar: Coronavirus: Die Behörden sind gut vorbereitet

Infektionen mit dem neuartigen Coronavirus, so die Befürchtung vieler Menschen, könnten auch in Europa zum Problem werden. Behörden und Mediziner sind jedoch für solche Fälle gewappnet, meint Jürgen Wendler.

Wenn die Forschung in den Hintergrund rückt
Vom Kampf ums Klima
Wenn die Forschung in den Hintergrund rückt: Vom Kampf ums Klima

Viele sehen in der Eindämmung der Erwärmung die wichtigste Gegenwartsaufgabe. Andere halten die Sorgen für übertrieben. Aus dem Blick gerät oft, dass das Klima ein äußerst komplexes Forschungsthema ist.

Konfliktlösung im Tierreich
schließen X
Bisher 1 Kommentar
Konfliktlösung im Tierreich: Was das Sexualleben der Bonobos lehrt

Bonobos sind dafür bekannt, Streitigkeiten und Spannungen mit Sex zu lösen. Auch der Geschlechtsverkehr mit gleichgeschlechtlichen Partnern sind bei der Schimpansenart sehr häufig

Kommentar über Rohstoffe
Sparen tut not
Kommentar über Rohstoffe: Sparen tut not

Der Sand wird immer knapper. Er ist nur ein Rohstoff von vielen, mit dem achtsamer umgegangen werden muss, kommentiert Wissenschaftsredakteur Jürgen Wendler.

Zurzeit mehr als 200 Fischarten
Die Nordsee im Wandel
Zurzeit mehr als 200 Fischarten: Die Nordsee im Wandel

Wie sich Fischbestände entwickeln, hängt vor allem von der Fischerei ab - zahlreiche Fischbestände sind in der Nordsee in den vergangenen Jahrzehnten zurückgegangen, doch viele Bestände sind wieder gewachsen.

Mehr Einträge anzeigen
Ein Artikel von
Anzeige