Artikel von Milan Jaeger

Was wollen die Piraten?

Antwort: Eine Ein-Themen-Partei sind die Piraten schon lange nicht mehr. Zwar trägt das Wahlprogramm der Piratenpartei den programmatischen Titel „Freu dich aufs Neuland“.

Was will die Nationaldemokratische Partei Deutschlands (NPD)?

Antwort: Die NPD hat sich 1964 gegründet und ist eine rechtsnationale und rechtsextreme Partei, die fremdenfeindliche, antisemitische und antidemokratische Positionen vertritt. Sie versteht sich selbst als „Partei der ethnischen Deutschen“.

Was wollen die Freien Wähler?

Antwort: Die Freien Wähler verstehen sich als alternatives Angebot zu den etablierten Parteien. Sie beschreiben sich selbst als ideologiefrei und wertkonservativ sowie als moderne, liberal-konservative Bürgerbewegung.

Was will die Deutsche Kom- munistische Partei (DKP)?

Antwort: Die Deutsche Kommunistische Partei (DKP) wurde 1968 als Nachfolgepartei der 1956 verbotenen Kommunistischen Partei Deutschlands (KPD) gegründet. Sie versteht sich als „revolutionäre Partei“, die die Interessen der Arbeiter, Angestellten, ...

Kommentar zum Armutsrisiko in Bremen
schließen X
Bisher 16 Kommentare
Kommentar zum Armutsrisiko in Bremen: Versagt

Anfang 2014 erklärte der damalige Bremer Bürgermeister Jens Böhrnsen von der SPD die Armutsbekämpfung zur Chefsache. Getan hat sich seither so gut wie nichts. Ein Armutszeugnis, findet Milan Jaeger.

FDP-Generalsekretärin Nicola Beer
„Wir von der FDP sind das Start-up der Politik“
FDP-Generalsekretärin Nicola Beer: „Wir von der FDP sind das Start-up der Politik“

Die FDP hat sich seit 2013 ein neues Image verpasst. FDP-Generalsekretärin Nicola Beer spricht über die neuen Ziele der Partei - und verrät, ob sie von FDP-Chef Christian Lindner genervt ist.

Cem Özdemir im Interview
„Dobrindt erzwingt Fahrverbote durch Nichtstun“
Cem Özdemir im Interview: „Dobrindt erzwingt Fahrverbote durch Nichtstun“

Cem Özdemir war auf Wahlkampftour zu Gast in Bremen. Im Interview spricht er über das Rennen um Platz drei bei der Bundestagswahl, eine mögliche Jamaika-Koalition und Fahrverbote.

Kommentar über den digitalen Wahlkampf
Spähangriff auf die Wähler
Kommentar über den digitalen Wahlkampf: Spähangriff  auf die Wähler

Alle Parteien geben inzwischen viel Geld aus, um ihre Programme via Internet an die Leute zu bringen. Doch was nutzt das den Wählern? Nicht viel, findet Milan Jaeger.

Kommentar über den digitalen Wahlkampf
Spähangriff auf die Wähler
Kommentar über den digitalen Wahlkampf: Spähangriff auf die Wähler

Die Parteien nutzen inzwischen neueste Technik, um den Wahlkampf zu optimieren. Doch Methoden wie Mikrotargeting nutzen dem Wähler recht wenig, kommentiert Milan Jaeger.

171 Journalisten im Gefängnis
„Die Türkei wird zum Krisengebiet“
171 Journalisten im Gefängnis: „Die Türkei wird zum Krisengebiet“

171 Journalisten sind derzeit in der Türkei inhaftiert. Die häufigsten Vorwürfe: Terrorismus und Spionage. Der Deutsche Journalistenverband schlägt Alarm und nimmt die Bundesregierung in die Pflicht.

Mehr Einträge anzeigen
Anzeige