Artikel von Silke Hellwig

Das i³-Life-Sciences-Cluster Nordwest
Von der Forschung zur App
Serie Life Science Cluster NordWest - Bremen - Fa. Uzuner - vl. Thomas Dieckmann und Thomas Stehr

Die Bremer Beratungsfirma Uzuner Consulting entwickelt die Software zum Produkt aus dem Labor.

Karoline Linnert über die Grundsteuer-Reform
schließen X
Bisher 1 Kommentar

Bremens Finanzsenatorin Karoline Linnert tritt für eine Grundsteuer-Reform ein, bei der alle Immobilien und Grundstücke neu bewertet werden, selbst wenn der Aufwand dafür hoch sein wird.

Kommentar über die Grundsteuer
schließen X
Bisher 1 Kommentar
Grundsteuer

Skandalös ist, dass der Gesetzgeber und die Finanzverwaltung bislang eine Reform der Grundsteuer versäumten. Damit macht man sich zwar allseits unbeliebt, aber sie muss sein, findet Silke Hellwig.

Kommentar über Parteimitglieder
Das Phänomen der Wechselmitglieder
Abschluss des Landesparteitages der SPD

Bremens Parteien verzeichnen leichte Mitgliederzuwächse, nur die CDU nicht. Das kann nicht darüber hinwegtäuschen, dass die Krise längst nicht bewältigt ist, profezeiht Silke Hellwig.

Tatort
Wiener Qualität

Der Wiener „Tatort“ wird unterschätzt, das gilt vor allem für die Ermittler Moritz Eisner und Bibi Fellner. Das wird in der neuen Episode „Die Faust“ einmal mehr klar.

Bremer Finanzen
Auflagen übererfüllt
Thema Haushalt - Interview mit Finanzsenatorin Karoline Linnert

Das Land Bremen hat 2017 die Konsolidierungsauflagen des Stabilitätsrats übererfüllt, so der Senat. Grundlage der Mitteilung ist der vorläufige Jahresabschluss für 2017.

Kommentar über Bremer Job-Programm
Lazlo bringt für viele Linderung, keine Heilung

Seit einem Jahr gibt es das Programm Lazlo, mit dem Langzeitarbeitslose gefördert werden sollen. Doch was geschieht, nachdem das Programm ausläuft? Für Silke Hellwig lautet die Antwort: Bildung.

Jobs für Langzeitarbeitslose
Arbeitsprogramm des Bremer Senats läuft durchwachsen
Projekt LAZLO Jasmin Tarchahani

Seit einem Jahr gibt es in Bremen das Programm Lazlo, das Langzeitarbeitslose in Jobs vermitteln soll. 360 von 500 Stellen sind besetzt - für den Rest fehlt es weiterhin an Arbeitgebern.

„Es macht mir noch Freude, hier zu sein“
Schünemann

Herr Schünemann, wie stand es um den Schünemann-Verlag, als Sie in die Geschäftsleitung eingetreten sind?Carl Eduard Schünemann: Das war 1951, drei Jahre später wurde ich persönlich haftender Gesellschafter. In diesen Jahren stand es um den Verlag ...

Kommentar über Bremens Schulden
schließen X
Bisher 7 Kommentare

Das hochverschuldete Bremen erhält ab 2020 rund 400 Millionen Euro aus dem Länderfinanzausgleich - doch wird damit alles besser? Die Erfahrung gibt wenig Mut zur Hoffnung, schreibt Silke Hellwig.

Mehr Einträge anzeigen