Fünf Veranstaltungen geplant

100 Jahre Frauenwahlrecht

„Wählen, wagen, winnen – 100 Jahre Frauenwahlrecht“ heißt eine Veranstaltungsreihe, die am 16. Oktober beginnt. Die einzelnen Termine im Überblick.
11.10.2018, 20:00
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
100 Jahre Frauenwahlrecht
Von Lisa-Maria Röhling
100 Jahre Frauenwahlrecht
Sebastian Gollnow

Seit 100 Jahren dürfen auch Frauen wählen und gewählt werden: Am 12. November 1918 gab der Rat der Volksbeauftragten die Wahlrechtsreform bekannt, mit der es künftig auch Frauen möglich sein sollte, Politik aktiv und passiv mitzugestalten. Um dieses Jubiläum angemessen zu feiern, beschäftigt sich die Veranstaltungsreihe „Wählen, wagen, winnen – 100 Jahre Frauenwahlrecht“ mit der Geschichte der Frauenbewegung genauso wie mit der Gleichberechtigung von Mann und Frau im heutigen Zeitalter.

„Die Gleichberechtigung ist eine Schnecke und sie bewegt sich auch heute noch so“, erklärte Bettina Wilhelm, Landesfrauenbeauftragte für Bremen, am Donnerstag bei der offiziellen Veranstaltungsvorstellung im Rathaus. Umso wichtiger sei es, mit der Veranstaltungsreihe zu 100 Jahren Frauenwahlrecht auf diese aktuellen Themen aufmerksam zu machen.

Lesen Sie auch

Die fünf geplanten Termine sind ein Kooperationsprojekt des Deutschen Gewerkschaftsbundes, des Vereins Belladonna, der Bremischen Bürgerschaft, des Bremer Frauenmuseums, des Focke-Museums, der Landeszentrale für politische Bildung und der Bremischen Zentralstelle für die Verwirklichung der Gleichberechtigung der Frau.

Die Reihe startet am Dienstag, 16. Oktober, 17.30 Uhr, mit einer Podiumsdiskussion im Festsaal der Bremischen Bürgerschaft. Zu Gast ist die Politikwissenschaftlerin Uta Kletzing, sie spricht über „100 Jahre Frauen in der Politik: Immer das kleinere Stück vom Kuchen?“. Am Dienstag, 30. Oktober, wird ab 17.30 Uhr eine Führung von Christine Holzner-Rabe durch die Bürgerschaft unter dem Motto „Wege zur Demokratie“ angeboten.

Am Montag, 12. November, dreht sich beim Quiz des Belladonna-Vereins (Sonnenstraße 8) alles um 100 Jahre Frauengeschichte. Am Dienstag, 13. November, sprechen ab 19 Uhr Romina Schmitter und Marie Hoppe im Focke-Museum über den Weg der Bremerinnen zum Wahlrecht. Zuletzt findet am Freitag, 30. November, ab 19 Uhr die Festveranstaltung zu 100 Jahren Frauenwahlrecht in der Bremischen Bürgerschaft statt. Für die Feierstunde ist eine Anmeldung erforderlich, alle anderen Termine sind kosten- und anmeldefrei.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+