La Strada 140 Shows in vier Tagen bei La Strada

Insgesamt 69 Künstler aus zwölf Nationen treten ab Donnerstag bei 140 Shows von La Strada in Bremen auf. An vier Tagen rechnen die Veranstalter wie im Vorjahr mit rund 150.000 Besuchern.
13.06.2017, 20:18
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
140 Shows in vier Tagen bei La Strada
Von Pascal Faltermann

Das Programm verspricht Theater, Kleinkunst, Jonglage, Musik, Puppenspiel und Akrobatik im städtischen Raum in der Innenstadt und in den Wallanlagen. Am Donnerstagabend startet das Programm um 22.45 Uhr auf der Wiese gegenüber der Kunsthalle. Das Künstlerkollektiv Le Cirque du Platzak eröffnet das Festival mit einer Performance inklusive Akrobatik und Musik.

Die Gruppe spielt eine weitere Vorstellung am Freitagabend, ebenfalls um 22.45 Uhr. Besuchern werden während der drei folgenden Tage des Festivals zahlreiche Veranstaltungen geboten, am Freitag startet das Programm um 17.30 Uhr, am Sonnabend und Sonntag jeweils um 14 Uhr. Darunter sind dann auch Programmpunkte wie das Pop-up Kino auf dem Goetheplatz. Dabei dreht sich das Kino um 360 Grad, und der Zuschauer wird zwischen Theater und Wirklichkeit gestellt.

Lesen Sie auch

Zu sehen sind unter anderem aber auch Pol & Freddy, die ihre Shows am Sonnabend und Sonntag zu den Grenzen der Demokratie zeigen. Bei dem Duo Plunge Boom aus Großbritannien füttern die Protagonisten in dem Programm „The vegetable Nannies“ Tomaten, geben einem Salatkopf die Babyflasche oder gehen mit der Ananas ins Bett.

Ein kurioses Highlight haben die Veranstalter dieses Mal für Kinder im Angebot. An allen Tagen soll es ein „Schrei-Rennen“ an den Wallanlagen geben. Dabei fahren Kinder auf Dreirädern und müssen brüllen. Umso lauter sie schreien, desto schneller bewegt sich das Fahrzeug über einen Geräusch-Sensor. Eltern dürfen dabei auf die Kinder setzen.

Restkarten an der Abendkasse

Das internationale Festival der Straßenkünste findet dieses Jahr zum 23. Mal statt. Die letzten Vorbereitungen sind getroffen, für genügend Helfer und Unterkünfte sei gesorgt, sagte Frederieke Behrens, Pressesprecherin von La Strada. Für alle Besucher öffnet die Kunsthalle Bremen am Sonnabend und Sonntag kostenfrei von 10 bis 17 Uhr ihre Türen.

Die Tickets für die am kommenden Wochenende stattfindende Gala am Leibnizplatz sind bereits ausverkauft. „Wer Glück hat, kann noch eine Restkarte an der Abendkasse ergattern“, sagt Behrens. Während des Festivals bleiben die Straßen zugänglich, und auch die Straßenbahnen werden wie gewohnt fahren. Programmhefte zur Veranstaltung werden in Buchhandlungen und in der Touristikzentrale im Kontorhaus in der Langenstraße verkauft. Ein Heft kostet drei Euro.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+