Polizei Bremen

1500 Waffen im Stahlwerk eingeschmolzen

Bremen. Die Polizei Bremen und das Stadtamt haben am Donnerstag 1500 Waffen im Bremer Stahlwerk ArcelorMittal vernichten lassen, darunter auch einige illegale. Sie waren in den vergangenen 15 Monaten im Rahmen einer Amnestieregelung abgegeben worden.
30.04.2010, 10:40
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
1500 Waffen im Stahlwerk eingeschmolzen
Von Birgit Bruns

Bremen. Die Polizei Bremen und das Stadtamt haben am Donnerstag 1500 Waffen im Bremer Stahlwerk ArcelorMittal vernichten lassen, darunter auch einige illegale. Sie waren in den vergangenen 15 Monaten im Rahmen einer Amnestieregelung abgegeben worden.

Der Großteil der nun vernichteten Waffen ist allerdings legal, berichtet der Senatspressedienst. Demnach gaben die Bremer bei Polizei und Stadtamt insgesamt 889 legal besessene Waffen im vergangenen Jahr ab. In diesem Jahr kamen bisher noch einmal 147 dazu.

Die Zahl der illegalen Waffen liegt deutlich darunter. Im Rahmen der bundesweiten Amnestieregelung von August bis Dezember 2009 wurden in Bremen rund 130 illegale Waffen abgegeben. Davon durften bisher erst 16 vernichtet werden. Die anderen muss das Bundeskriminalamt erst noch genauer prüfen.

Unter den vernichteten Waffen waren auch 448, die die Polizei seit Anfang 2009 bei Straftätern sichergestellt hatte. Das sind nicht nur Schusswaffen, sondern auch andere gefährliche Dinge wie Messer und Schlaggegenstände.

Die Abgabe von Waffen hat im vergangenen Jahr insbesondere nach dem Amoklauf von Winnenden und nach den Verschärfungen des Waffenrechts deutlich zugenommen, heißt es in der Mitteilung des Senats. Waffen können jederzeit bei der Bremer Polizei abgegeben werden, bestätigt Innensenator Ulrich Mäurer (SPD).

„Waffen, die nicht mehr benötigt werden, sollten umgehend entsorgt werden, damit sie nicht in falsche Hände geraten. Wir sollten alles tun, um den Waffenbestand in Privathaushalten so gering wie möglich zu halten“, betonte Mäurer.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+