Nach Messerstecherei im Zug

16-Jähriger verstorben

Der 16-Jährige, der am vergangenen Freitag bei einer Messerstecherei im Bahnhof verletzt worden war, ist am Donnerstagvormittag gestorben. Staatsanwaltschaft und Polizei suchen dringend nach Zeugen der Bluttat in einem Metronom-Zug.
02.10.2014, 14:58
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste

Der 16-Jährige, der am vergangenen Freitag bei einer Messerstecherei im Bahnhof verletzt worden war, ist am Donnerstagvormittag gestorben. Staatsanwaltschaft und Polizei suchen dringend nach Zeugen der Bluttat in einem Metronom-Zug.

Der 16-Jährige war aufgrund des lebensbedrohlichen Zustands vor einigen Tagen in eine niedersächsische Spezialklinik verlegt worden. Dort starb er am Donnerstagvormittag, teilte die Staatsanwaltschaft Bremen mit.

Die Ermittler suchen nach Zeugen, die die Auseinandersetzung am Freitagabend im Bremer Hauptbahnhof beobachtet haben. Die Messersteicherei ereignete sich im Metronom-Zug Nummer 81937, der den Bremer Bahnhof regulär um 23 Uhr nach Hamburg verlassen hätte.

Hinweise nimmt der Kriminaldauerdienst unter Telefon 362-3888 entgegen. (bib)

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+