Flugzeugunglück in Bremen

1966: Absturz mit 46 Toten

In den 60er-Jahren stürzte ein Flugzeug in Bremen ab: Die Lufthansa-Maschine schlug am 28. Januar 1966 nach einem abgebrochenen Landemanöver auf dem Acker neben der Landepiste auf und zerschellte. Damals starben 46 Menschen.
28.01.2016, 11:07
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste

1966 ereignete sich eine folgenschwere Flugkatastrophe auf dem Neuenlander Feld in Bremen. Die zweimotorige Lufthansa-Maschine vom Typ "Convair 440 Metropolitan" schlug am 28. Januar 1966 nach einem abgebrochenen Landemanöver auf dem Acker neben der Landepiste auf und zerschellte. 46 Menschen starben damals in den Trümmern, darunter die Mitglieder einer Schwimm-Nationalmannschaft. Lesen Sie auch unseren historischen Rückblick "Flugzeugunglück in Bremen".

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren