Noch viele Stellen unbesetzt 244 neue Lehrkräfte an allgemeinbildenden Schulen in Bremen

Die Stadt Bremen hat zu Beginn des neuen Schuljahres 244 neue Lehrkräfte eingestellt. Die Lücken in der Unterrichtsversorgung können damit aber nicht gedeckt werden.
23.08.2022, 16:24
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
244 neue Lehrkräfte an allgemeinbildenden Schulen in Bremen
Von Frank Hethey

Insgesamt 244 neue Lehrkräfte werden zu Beginn des neuen Schuljahres ab Donnerstag in den allgemeinbildenden Schulen der Stadt Bremen unterrichten. Das ist eine Steigerung gegenüber dem Vorjahr: 2021/22 waren 191 Lehrkräfte neu eingestellt worden. Damit gibt es jetzt 5686 Lehrkräfte in Bremen. Zu Beginn des vergangenen Schuljahres waren es 5543. Dennoch bleiben 96 Vollzeitstellen unbesetzt.

Lesen Sie auch

Diese Zahlen hat Bildungssenatorin Sascha Aulepp (SPD) am Dienstag mitgeteilt. Aulepp räumte ein, dass die Neueinstellungen aufgrund der stark gestiegenen Schülerzahlen nicht ausreichen. Schon seit einigen Jahren werde versucht, durch frühzeitige Personalbindung während des Studiums und Referendariats, Lehrkräfte zu halten. 

Die Zahl der Schülerinnen und Schüler ist auf 77.490 gestiegen, im Vorjahr waren es 74.273 – das sind rund 3200 mehr. Davon besuchen 70.400 allgemeinbildende und berufsbildende Schulen, 7124 Kinder und Jugendliche gehen auf eine Privatschule. 

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+