Geht gar nicht

25 Dinge, die ein Bremer niemals tun würde

Bremer sind typisch norddeutsch, sprich einsilbig und dickköpfig? In so eine Schublade würde man sich in Bremen niemals stecken lassen. Wir präsentieren 25 Dinge, die Bremer niemals tun würden.
04.04.2021, 05:44
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
25 Dinge, die ein Bremer niemals tun würde
Von Ina Schulze

Bremer sind eigensinnig, manchmal dickköpfig und eher einsilbig, so heißt es. Eben typisch norddeutsch verwegen. Tatsächlich lassen sich die Hanseaten nicht in eine Schublade stopfen. Und sie können über sich selbst lachen. Bremen und seine Bürger sind eben echte Unikate. Typisch für Land und Leute sind Werder, "Kohl un Pinkel" und natürlich die Speckflagge. Bremer lassen sich so schnell nicht unterkriegen. Ihnen macht selbst das ungemütlichste Schietwetter nichts aus. Spazieren gehen sie trotzdem nicht, sondern eine Runde um den Pudding. Selbstverständlich essen Bremer auch gerne Bonschen, aber niemals Bonbons. Doch diese 25 Dinge würde ein Bremer nie tun, oder nur in Ausnahmefällen.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren