Polizei sucht nach Zeugen

28-Jähriger niedergeschlagen: Antanzdiebstahl eskaliert im Viertel

Mittels eines Antanztricks haben mehrere Männer in der Nacht zu Sonntag versucht, einem Mann im Viertel das Handy und die Geldbörse zu stehlen. Als der Mann den Diebstahl bemerkte, schlugen die Täter auf ihn ein.
04.02.2018, 11:52
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste

Ein sogenannter Antanzversuch ist in der Nacht zu Sonntag im Viertel in Bremen eskaliert. Nach Angaben der Polizei wurde ein 28-Jähriger gegen 3.55 Uhr im Fehrfeld von einer Gruppe vermutlich afrikanisch-stämmiger Männer zunächst angesprochen und dann angetanzt. Der 28-Jährige erkannte die Masche und bemerkte, dass ihm Handy und Geldbörse gestohlen wurden. Nachdem er die fünfköpfige Gruppe dazu aufforderte, ihm seine Wertsachen auszuhändigen, gab ihm einer der Täter zunächst seine Geldbörse zurück, während ein anderer Täter versuchte, das Handy zu verstecken. Als dies zu Boden fiel, hob es der 28-Jährige gedankenschnell auf. Als er das Handy in seine Tasche stecken wollte, schlugen die Männer auf das Opfer ein und ließen auch nicht von ihm ab, als dieses schon am Boden lag. Erst nachdem ein Zeuge beherzt eingriff, flüchteten die Täter und ließen den verletzten 28-Jährigen zurück.

Die sofort eingeleitete Fahndung der Polizei blieb erfolglos. Die Polizei sucht nun Zeugen, die weitere Informationen zu den Tätern geben können. Die fünfköpfige Gruppe wird als afrikanisch-abstammend beschrieben. Zwei von ihnen waren auffällig klein. Alle Personen waren dunkel gekleidet und mit sportlicher Figur. Zwei von ihnen trugen eine graue Jogginghose, eine weitere eine grüne Jacke mit brauner Schulterapplikation. Hinweise nimmt die Polizei unter 0421 / 3623 888 entgegen. (wk)

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+