3:6 - Tura sehnt Saisonende herbei

Gröpelingen. Tura Bremen sehnt das Saisonende herbei. Lagen die Gröpelinger zur Winterpause noch voll im Aufstiegsrennen, so lief in der zweiten Saisonhälfte kaum noch etwas zusammen. Auch beim Heimauftritt gegen Sparta Bremerhaven (3:6) spielte Tura saft- und kraftlos. 'Das war wie schon in den ganzen Spielen vorher einfach nur grottenschlecht', schimpfte Tobias Durlach, für den die Serie aufgrund eines Muskelbündelrisses in der Wade bereits beendet ist.
09.05.2010, 21:51
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
3:6 - Tura sehnt Saisonende herbei
Von Frank Büter

Gröpelingen. Tura Bremen sehnt das Saisonende herbei. Lagen die Gröpelinger zur Winterpause noch voll im Aufstiegsrennen, so lief in der zweiten Saisonhälfte kaum noch etwas zusammen. Auch beim Heimauftritt gegen Sparta Bremerhaven (3:6) spielte Tura saft- und kraftlos. 'Das war wie schon in den ganzen Spielen vorher einfach nur grottenschlecht', schimpfte Tobias Durlach, für den die Serie aufgrund eines Muskelbündelrisses in der Wade bereits beendet ist.

Eine Erklärung für den eklatanten Leistungseinbruch in diesem Frühjahr hat der Tura-Akteur nicht. Die frühzeitige Bekanntgabe, dass Trainer Andreas Zimmermann im Sommer den Platz für Rolf Roeder frei machen soll, sei womöglich ein Faktor, 'denn viele Spieler sind auch wegen Andreas hier', so Durlach. 'Aber das ist ein schlechtes Alibi! Schließlich wollen wir Fußball spielen und gemeinsam Erfolg haben - da kann es nicht sein, dass meistens nur sechs, sieben Leute beim Training sind.' Auch die Vielzahl verletzter Spieler - gegen Sparta fehlten fünf Stammkräfte - will Durlach nicht als Entschuldigung gelten lassen, 'denn das sind alles Erste-Herren-Spieler, die Ansprüche haben'.

Dem Anspruch, ein Landesliga-Top-Team zu sein, wurde die Defensive gegen Sparta ganz und gar nicht gerecht, 'das war unterirdisch', sagte Durlach. Einziger Lichtblick im Turaner Dress war Sinan Özbek, der alle drei Tore erzielte.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+