Polizeirevier Innenstadt 35-Jähriger stirbt in Polizeigewahrsam

Beamte des Polizeireviers am Bahnhofsplatz fanden den Mann bei einem Kontrollgang leblos in seiner Zelle. Der 35-Jährige verstarb am Donnerstagabend im Krankenhaus.
07.02.2020, 16:48
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
35-Jähriger stirbt in Polizeigewahrsam
Von Ralf Michel

Am Donnerstagnachmittag ist im Polizeigewahrsam ein 35-jähriger Mann gestorben. Die Staatsanwaltschaft hat die Ermittlungen aufgenommen.

Nach Angaben der Polizei hatten Zeugen einen offenbar erheblich betrunkenen und hilflosen Mann am Bahnhofsvorplatz gemeldet. Die Polizisten hätten den 35-Jährigen zu dessen eigenen Schutz in Gewahrsam und ihn zum Ausnüchtern in einer Zelle am Revier Innenstadt untergebracht, heißt es hierzu in einer Pressemitteilung der Behörde. Er sei in der stabilen Seitenlage auf eine Matratze gelegt worden. Zeitgleich habe man, wie in solchen Fällen üblich, zur Feststellung der Arrestfähigkeit des Betroffenen einen Arzt des Instituts für Rechtsmedizin angefordert. Noch vor Eintreffen des Mediziners hätten Beamte bei einem Kontrollgang eine halbe Stunde später festgestellt, dass der 35-Jährige nicht mehr bei Bewusstsein war. Es seien sofort Erste-Hilfe-Maßnahmen eingeleitet und der Rettungsdienst sowie ein Notarzt durch die Polizisten alarmiert worden. Unter Durchführung von Reanimationsmaßnahmen habe man den Mann in ein Krankenhaus gebracht, wo er jedoch am Abend verstarb.

Die Staatsanwaltschaft hat in Beteiligung der Dienststelle Interne Ermittlungen beim Senator für Inneres die Ermittlungen zur Todesursache aufgenommen. Die Leiche des Mannes soll zeitnah obduziert werden. Hierbei handelt es sich um ein standardisiertes Verfahren, das automatisch abläuft, sobald ein Mensch in polizeilicher Obhut stirbt.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+