Kabel-Defekt in Aumund-Hammersbeck

350 Haushalte ohne Strom

Bremen-Nord. Ein defektes Kabel hat am Mittwochabend zu einem Stromausfall in Bremen-Nord geführt. Betroffen waren laut swb rund 350 Haushalte.
11.06.2014, 21:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
350 Haushalte ohne Strom

Ein Stromstecker und eine Steckdose

dpa/Archiv

Ein defektes Kabel hat am Mittwochabend zu einem Stromausfall in Bremen-Nord geführt. Betroffen waren rund 350 Haushalte in Aumund-Hammersbeck, wie die swb auf Nachfrage mitteilte.

In der Zeit von 18.44 Uhr bis 20.01 Uhr hatten die Anwohner keinen Strom. Auslöser sei ein Defekt beim Mittelstromkabel Hammersbeck, hieß es weiter von der swb.

Das kaputte Kabel wurde aus der Versorgungsleitung genommen. Der Strom wird vorübergehend umgeleitet.

Am Donnerstag will sich die swb um die Fehlerbehebung kümmern. Erst dann wisse man mehr über die Ursache der Störung. Möglicherweise handele es sich um einen Kurzschluss im Erdreich. Solche Kurzschlüsse seien keine Seltenheit und enstünden durch die „natürliche Bewegung im Erdreich, durch die beispielsweise Steine an der Kabelisolierung scheuern und sie so im Laufe der Zeit schädigen", so ein Sprecher der SWB. (jw)

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+