Affen, Piraten und Kampfsportler: Der SV Grambke-Oslebshausen verwandelt seine Sporthalle in eine große Bühne 700 Zuschauer einig: Es hat sich gelohnt

Oslebshausen. Es ist dunkel. Nur ein leises Murmeln der Zuschauerinnen und Zuschauer ist zu hören, die im letzten Moment einen Platz auf der vollen Tribüne suchen. Dann ist es für wenige Sekunden still. Bis eine laute tiefe Stimme durch die Sporthalle tönt. Es ist Moderator Manfred Zupke, mit einer kleinen Anekdote reißt er das Publikum an sich, um die Show einzuleiten.
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Von Mirja Helms

Oslebshausen. Es ist dunkel. Nur ein leises Murmeln der Zuschauerinnen und Zuschauer ist zu hören, die im letzten Moment einen Platz auf der vollen Tribüne suchen. Dann ist es für wenige Sekunden still. Bis eine laute tiefe Stimme durch die Sporthalle tönt. Es ist Moderator Manfred Zupke, mit einer kleinen Anekdote reißt er das Publikum an sich, um die Show einzuleiten.

Nur wenige Sekunden später hat sich die Sporthalle in eine Broadway-Bühne verwandelt. Vier- bis achtjährige Piraten segeln auf einem Schiff, machen die Bühne wieder frei für junge, tanzende Katzen - und das Publikum tobt.

Es ist die Adventsgala des Sportvereins Grambke-Oslebshausen, bei der junge und alte Vereinsmitglieder ihren Verein und ihre Sportart präsentieren. Sie haben Monate lang für diesen Tag geprobt und die rund 700 Zuschauer sind sich einig: Es hat sich gelohnt.

Lichterketten leuchten festlich

Für diesen einen Tag im Jahr steht eine Vier-Mann-Backstage-Crew bereit, die für saubere Übergänge der Auftritte sorgt. Ton- und Lichttechniker sind schon seit den frühen Morgenstunden an den Lautsprechern und Scheinwerfern, damit jeder Auftritt perfekt ist. Kleine Pannen inklusive. Viele Helfer schmücken die Halle mit Lichterketten und Weihnachtsbäumen, damit am Ende alles festlich leuchtet.

"Wir feiern in diesem Jahr unser zehn- jähriges Jubiläum, und darauf können wir sehr stolz sein", sagt Rolf Benecke, hauptamtlicher Trainer der SVGO, während er den Trainern die letzten Anweisungen gibt. "Es gibt viele Vereine, die eine Weihnachtsshow veranstalten, aber eine so große Gala, wie wir sie haben, das ist in Bremen schon einzigartig." Noch schnell ein letzter Blick auf die Programmpunkte und dann geht alles ganz schnell. Einige Trainer laufen verwirrt durch die Gegend, um ihre Schützlinge zu finden, und in der Halle werden die letzten Vorbereitungen getroffen. "Ist das Licht gut so? Sind alle Requisiten da? Und wo ist eigentlich mein linker Schuh?" Es sind nicht immer die Teilnehmer, die mit nervösem Blick auf die Uhr starren. "Ich glaub?, ich bin viel aufgeregter als die Kinder, dabei muss ich gar nicht viel machen." Anke Martens lacht, während sie das sagt, dann rückt sie ihr Piratentuch zurecht und geht zurück zu ihrer Kinderturngruppe.

In einigen Kabinen sind noch letzte Proben zu hören, in anderen werden Spiele gespielt, um die Zeit zum großen Moment zu überbrücken. In der Halle hat die Show schon begonnen. Der Zirkus Turnini vom SG Findorff zeigt spektakuläre Pyramiden und Balancierelemente, und unter der Leitung von Hannes Schweser beweisen kleine und große Judokämpfer ihr Können. Einer der Höhepunkte in diesem Jahr sind die Gäste der Grilocapoeira, die mit ihrer brasilianischen Kampfkunst viele zum Staunen bringen.

Die "Fit und Fun"-Gruppe von Rolf Benecke zeigt mit einer 60er-Jahre Show fünf Minuten lang Fitness auf hohem Level und hat dabei nicht an ihrer Aufmachung gespart. Schrille Kostüme bieten auch die kleinen Trampoliner von Sabrina Iwaniuk. Als Affen verkleidet, spielen sie das Dschungelbuch in schwindelerregender Höhe nach. Riesige Sprünge und Doppelsalti zeigen auch die Kollegen der höheren Altersklasse, die im Übrigen auch viele Bremer Meisterschaften gewannen.

Kurz vor Schluss sammeln sich noch einmal alle Teilnehmer auf der Bühne zum großen Finale und singen Kling Glöckchen. Der Abschluss ist perfekt. Plötzlich ertönen laute Geräusche von draußen. In der Halle schauen alle gespannt in die gleiche Richtung, bis jemand die große Tür öffnet. Ein Auto fährt hinein, in seinem Kofferraum: Der Weihnachtsmann mit einem Sack voller Geschenke. In diesem Moment leuchten nicht nur die Augen der stolzen Eltern und die Kinder sind sich einig: Es hat sich gelohnt.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+