Kontrollen in Bremen

Polizei stoppt mit 80 Tannen beladenen Kleintransporter auf A1

Als deutlich zu schwer stellte sich am Donnerstag die Fracht eines Kleintransporters heraus, den die Polizei Bremen auf der A1 stoppte. Der Fahrer hatte 80 Tannenbäume geladen.
04.12.2020, 10:12
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von sei

Bei Kontrollen auf der A1 hat die Polizei Bremen am Donnerstag zwei Kleintransporter aus dem Verkehr gezogen. Zunächst war den Beamten ein „tiefergelegtes Fahrzeug“ in Höhe der Anschlussstelle Arsten aufgefallen, teilte die Polizei mit. Der 35 Jahre alte Fahrer hatte 80 Tannenbäume geladen, das zulässige Gesamtgewicht wurde um 700 Kilogramm überschritten. Die Weiterfahrt wurde bis zur Umladung der Weihnachtsbäume untersagt, der Fahrer musste zudem eine Sicherheitsleistung in Höhe von 120 Euro entrichten. „Ob der Mann auch auf die Unartig-Liste kam ist nicht überliefert“, erklärte ein Polizeisprecher.

Noch deutlich schwerer war ein Klein-Lkw, den die Polizei an der Anschlussstelle Hemelingen kontrollierte. Ein 22-Jähriger hatte Autoteile geladen, die Beamten stellten jedoch eine Überladung von 3,15 Tonnen fest. Die Polizisten beendeten die Fahrt des 22-Jährigen, der zudem eine Sicherheitsleistung in Höhe von 260 Euro zahlen musste.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+