Unfälle wegen des Wetters A 27 fünf Stunden lang gesperrt

Bremen. Drei Unfälle auf der vereisten A 27 sorgten am Donnerstagmorgen für stundenlange Staus. Unter anderem sorgte die Bergung eines umgekippten Lkw-Anhängers für eine fünstündige Sperrung der Autobahn.
04.02.2010, 10:33
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
A 27 fünf Stunden lang gesperrt
Von Iris Hetscher

Bremen. Drei Unfälle auf der vereisten A 27 sorgten am Donnerstagmorgen für stundenlange Staus. Unter anderem sorgte die Bergung eines umgekippten Lkw-Anhängers für eine fünstündige Sperrung der Autobahn.

Wie die Polizei mitteilte verlor ein 48 Jahre alter Lkw-Fahrer auf eisglatter Fahrbahn in Höhe der Anschlussstelle Vahr die Kontrolle über sein Fahrzeug. Der Anhänger schleuderte gegen die mittlere Leitplanke und kippte um - die Autobahn musste von 5.45 Uhr bis 11 Uhr voll gesperrt werden. Der Verkehr wurde über die Parallelspur an der Unfallstelle vorbei geleitet.

Bei einem weiteren Unfall in Höhe Industriehäfen geriet ein Auto ins Schleudern, weil der Fahrer nach eigenen Angaben einem Schnellballen ausweichen musste. Das Auto rutschte gegen die Leitplanke und wurde beschädigt.

An der Anschlussstelle Überseestadt rutsche ein Auto auf eisglatter Fahrbahn gegen die Planke an der Ausfahrt - das Auto wurde in die Luft geschleudert, überschlug sich und kam im Bereich zwischen den Schutzplanken zum Stehen.

Bei allen Unfällen wurde niemand verletzt, es entstand jedoch hoher Schaden.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+