IC-Verbindung über Köln

Bremerhaven soll Ende 2021 wieder ans Fernverkehrsnetz der Bahn

Seit 19 Jahren ist Bremerhaven nicht mehr an den Fernverkehr der Deutschen Bahn angebunden. Das soll sich ändern: Ab Dezember 2021 soll es eine IC-Verbindung über Köln nach Bremerhaven geben.
17.08.2020, 19:01
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von dpa, sei
Bremerhaven soll Ende 2021 wieder ans Fernverkehrsnetz der Bahn

Ab Dezember 2021 sollen wieder IC-Züge in Bremerhaven halten.

Julian Stratenschulte / dpa

Die Deutsche Bahn plant, Bremerhaven ab Dezember 2021 wieder direkt mit Fernverkehrszügen anzufahren. Angestrebt werde eine IC-Verbindung von Köln über Bremen an die Nordseeküste, teilte das Unternehmen am Montag mit. Ob die neue Direktverbindung dauerhaft bleibt, soll demnach die Nachfrage entscheiden - dies soll in einer zweijährigen Testphase ermittelt werden.

Bremens Verkehrssenatorin Maike Schaefer begrüßte die Entscheidung der Bahn: „Das ist ein erster Schritt, da es sehr wichtig für Bremerhaven ist, dass jetzt wieder eine Anbindung an den Fernverkehr erfolgt.“ Als weiteren Schritt fordert Schaefer den Ausbau der Trasse in Bremen-Burg um ein drittes Gleis. Damit würden der Personennahverkehr in Bremen-Nord sowie der Güterverkehr nach Bremerhaven entlastet werden. „Spätestens dann muss die Fernverkehrsanbindung für die Seestadt weiter ausgebaut werden“, fordert Schaefer.

Auch Bremerhavens Oberbürgermeister Melf Grantz begrüßt die Entscheidung. „Damit ist ein erster Erfolg jahrelanger Bemühungen gegen manche Widerstände erreicht.“ Die IC-Verbindung sei ein wichtiger Schritt, um den Tourismus und die Wirtschaft in Bremerhaven zu stärken, so Grantz. Der Bremerhavener Oberbürgermeister sieht dieht dei Entscheidung jedoch nur als ersten Einstieg in weitere Fernverkehrsanbindungen. „Jetzt müssen wir die nächsten Schritte gehen, Bremerhaven im Rahmend des Deutschlandtaktes auch an das ICE-Netz anzubinden“, so Grantz.

Seit 2001 fahren keine IC- und ICE-Züge mehr nach Bremerhaven, nur Regionalzüge und S-Bahnen. Die Hafenstadt an der Nordsee mit rund 118 000 Einwohnern hatte mit Unterstützung des Landes Bremen und des niedersächsischen Umlandes in der Vergangenheit gefordert, wieder an das Netz des Personenfernverkehrs angeschlossen zu werden.

Lesen Sie auch

Der Mitteilung zufolge einigten sich am Montag Vertreter des Bundesverkehrsministeriums, der Länder Bremen und Niedersachsen, der Stadt Bremerhaven und des Landkreises Cuxhaven mit Vertretern der Deutschen Bahn auf den Plan.

Lesen Sie auch

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+