Kritik des Ärzte-Chefs Grippe-Impfung in Apotheken möglich

Demnächst kann man sich in Apotheken auch regulär gegen Grippe impfen lassen. Ärztepräsident Klaus Reinhardt hält das für "vollkommen überflüssig", sagte er beim Deutschen Ärztetag in Bremen.
25.05.2022, 18:20
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Grippe-Impfung in Apotheken möglich
Von Sabine Doll

Der Präsident des Deutschen Ärztetags, Klaus Reinhardt, kritisiert scharf, dass künftig auch in Apotheken regelhaft etwa gegen Grippe geimpft werden soll. Der Bundestag hat diese Neureglung in der vergangenen Woche verabschiedet. Danach sind Apotheken in Zukunft grundsätzlich zur Grippeschutzimpfung berechtigt, wenn das Personal dafür entsprechend geschult wurde. Bislang war dies nur im Rahmen eines Modellprojekts erlaubt, zum Beispiel in Niedersachsen.

Alles lesen mit

WK+ Basic

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 8,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Premium

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar
  • E-Paper inkl. Archiv

Für 31,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

Tagespass

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • 24 Stunden gültig, endet automatisch

1,99 €

Jetzt kaufen

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren