Der Katastrophenwinter 1978/79 Als der Norden im Schnee versank

Über 40 Jahre ist es her, dass der Ausnahmewinter 1978/79 Bremen und den ganzen Norden fest im Griff hatte. Er ging als "Schneekatastrophe" in die Historie ein. In unserer Fotostrecke erinnern wir daran.
13.01.2021, 13:14
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
Von Michael Rabba

Schneekatastrophe - unter dieser Bezeichnung ging der Winter 1978/79 in die Historie Norddeutschlands ein. Auch Bremen versank im Schnee, als es zum Jahreswechsel zu einem heftigen Wintereinbruch kam, mit dessen Ausmaßen damals niemand gerechnet hatte.

28. Dezember 1978: Die Menschen bereiteten sich auf das Silvesterfest vor. Über die Weihnachtstage hatte es getaut, zuvor gefallener Schnee war geschmolzen. Das war's mit Schnee, dürften wohl so manche gedacht (und vielleicht auch gehofft) haben. Doch der Schneefall, der an jenem Tag zunächst in Schleswig-Holstein begann, weitete sich schnell zu einem heftigen Schneesturm aus, der den ganzen Norden tagelang überzog.

Meterhohe Schneeverwehungen, Stromausfälle und von der Umwelt abgeschnittene Ortschaften waren unter anderem die Folge. Kommunale Räumdienste waren überfordert, Räumpanzer der Bundeswehr halfen bei der Bewältigung der Schneemassen. Kaum hatte sich die Lage etwas entspannt, brach am 13. Februar 1979 ein erneutes Schneechaos herein.

Der Winter 1978/79 zählt damit zu den schwersten Wintern in Norddeutschland seit Ende des Zweiten Weltkriegs.

Über 40 Jahre ist das nun her. Für uns Anlass, anhand von Fotos aus unserem Archiv an die Schneekatastrophe von damals zu erinnern.

Sie haben in Ihren Fotoalben ebenfalls eindrucksvolle Bilder vom Winter 1978/79, die gut in unsere Galerie passen würden? Dann mailen Sie sie uns als JPEG-Dateien an onlineredaktion@weser-kurier.de (Stichwort Schneekatastrophe; bitte Urheber nennen und Erlaubnis zur Veröffentlichung bestätigen).

Einen Tagesschaubericht über das Schneechaos vom 30. Dezember 1978 in Norddeutschland und Nordeuropa.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+