Prozess am Amtsgericht Drogen in die JVA geschmuggelt - Zahnarzthelferin vor Gericht

Eine Zahnarzthelferin steht vor dem Bremer Amtsgericht, weil sie Drogen und Mobiltelefone ins Gefängnis geschmuggelt hat. Das Urteil gegen die 31-Jährige fällt mild aus.
18.11.2021, 17:04
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Drogen in die JVA geschmuggelt - Zahnarzthelferin vor Gericht
Von Ralf Michel

Dass Gefängnisinsassen auch in Bremen trotz aller Mauern und Gitter anscheinend mühelos an Mobiltelefone und Drogen kommen, ist nicht neu. Auf welchem Wege das geschehen kann, zeigt das Beispiel einer Gerichtsverhandlung am Donnerstag im Amtsgericht. Angeklagt war eine 31-Jährige. Sie hatte als Zahnarzthelferin in der JVA Oslebshausen gearbeitet und einen Gefangenen mit mehreren Mobiltelefonen, Tabak und mit der künstlich hergestellten Droge "Spice" versorgt. Neben ihr auf der Anklagebank saß der Empfänger der Waren.

Alles lesen mit

Flexibel

8,90 € mtl.,
1. Monat kostenlos

Monatlich kündbar

Jetzt bestellen

ZUM WERDER-AUFSTIEG

6 Monate

8,90 € 3,99 € mtl. im Aufstiegsangebot

6 Monate 55% sparen

Angebot sichern

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren