Theatergruppe im Bürgerhaus Hemelingen hat Stück mit eigenen Themen erarbeitet / Sonnabend Premiere Anders sein und sich doch verstehen

Sie haben sich ihr Stück selbst auf den Leib geschrieben, die zehn Jugendlichen aus der Theatergruppe des Bürgerhauses Hemelingen. Unter der Regie von Edna Lüttmann und ihrer Assistentin Anette Schlichte führen sie "I fell in love with the world in you" am kommenden Wochenende im Bürgerhaus Hemelingen auf.
30.05.2013, 05:00
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Von Christiane Tietjen

Sie haben sich ihr Stück selbst auf den Leib geschrieben, die zehn Jugendlichen aus der Theatergruppe des Bürgerhauses Hemelingen. Unter der Regie von Edna Lüttmann und ihrer Assistentin Anette Schlichte führen sie "I fell in love with the world in you" am kommenden Wochenende im Bürgerhaus Hemelingen auf.

Hemelingen. Es sind ihre eigenen Themen, die die Zwölf- bis 18-Jährigen auf die Bühne bringen: Freundschaft, Liebe, Probleme mit dem Erwachsenwerden, Internationalität und Religion. Und das Anderssein, das Ausscheren aus dem Mainstream. Darauf beruht auch der Titel ihres Stückes "I fell in love with the world in you" – sich auf die innere Welt des Anderen einlassen, ohne die eigenen Werte aufzugeben. Beim Musikgeschmack beispielsweise gibt es große Unterschiede, die einen stehen auf softe, nachdenkliche Gitarrensongs, die anderen auf Rave oder Rap. Aber tanzen tun sie alle gern, sich nach einem gemeinsamen Rhythmus bewegen, den Alltag hinter sich lassen – das bringt dann alle wieder zusammen.

Manchmal aber führt das Anderssein zu Konflikten. "Warum bestellst du denn ,ne Pizza, du isst doch nie was", pflaumen ihre Mitschülerinnen die offensichtlich Magersüchtige (Angelika Kluge) an. Den einzigen Jungen aus der Klasse (Noah Müller) macht das richtig aggressiv: "Du bist zu dünn", schreit er wieder und wieder, immer lauter werdend. Die Angegriffene wehrt sich ebenso temperamentvoll, beißt zurück, und verlässt schließlich türenknallend den Raum. Ein anderes Mädchen, erst 16 Jahre alt, ist schwanger und schwankt zwischen einem romantischen Traum und der Ahnung einer raueren Wirklichkeit. Ganz authentisch wirkt die Inszenierung mit ihren von den Jugendlichen selbst geschriebenen Monologen und Dialogen. Intensive Probenarbeit haben sie schon hinter sich und feilen noch am letzten Schliff. Hin und wieder greift Anette Schlichte korrigierend ein, aber im Großen und Ganzen steht die Sache.

Im September 2012 haben die Jugendlichen gemeinsam mit Freizeitwissenschaftlerin Edna Lüttmann die Produktion des Stückes begonnen. Am Anfang stand eine Themensammlung, die dann spielerisch in Improvisationsszenen umgesetzt wurde. Diese wiederum wurden mit Hilfe eines Diktiergerätes aufgenommen und anschließend schriftlich festgehalten und überarbeitet. Beim Probenwochenende im Februar im Theaterwerk Albstedt war besonders intensive Probenarbeit angesagt – mit dem Ergebnis eines gestärkten Gemeinschaftsgefühls. Die Theatergruppe des Bürgerhauses, die seit 2007 besteht, wird vom Amt für Soziale Arbeit finanziert. Erfolgreiche Aufführungen auf der Bühne waren "Die Brüder Löwenherz", "Das Tagebuch der Anne Frank", "Rocky Horror Holiday" und "Ronja Räubertochter".

Mit ihrem neuen Stück nimmt die Theatergruppe Ende Juni auch beim Jugendtheaterfestival im Bürgerhaus Weserterrassen teil. Aber jetzt heißt es erstmal Bühne frei für ""I fell in love with the world in you" im Bürgerhaus Hemelingen.

Theater im Bürgerhaus Hemelingen, Godehard-

straße 4, am Sonnabend, 1.Juni, um 19 Uhr und am Sonntag, 2. Juni, um16.30 Uhr.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+