Rengel wechselt zu Werder Bremen

Andreas Adolph soll neuer Chef der ÖVB-Arena werden

Peter Rengel verlässt nach Ende der Sixdays die ÖVB-Arena und wechselt zu Werder Bremen. Andreas Adolph soll sein Nachfolger werden.
09.01.2018, 14:55
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Andreas Adolph soll neuer Chef der ÖVB-Arena werden
Von Ina Bullwinkel

Peter Rengel verlässt nach Ende der Sixdays in der kommenden Woche seine bisherige Wirkungsstätte: die ÖVB-Arena. Der bisherige Bereichsleiter Sport und Entertainment wechselt zu Werder Bremen – dort wird er Direktor Infrastruktur.

Rengel freut sich auf die neue Aufgabe beim Bundesliga-Erstligisten. „Aktuell bin ich aber noch 100 Prozent bei den Sixdays und der ÖVB Arena“, sagt Rengel. Sein letztes Sechs-Tage-Rennen organisiere er mit viel Leidenschaft. „Ich genieße die Zeit – das wird noch einmal spannend und toll.“ Danach fange er dann mit der gleichen Leidenschaft bei Werder Bremen an. Vorher mache er allerdings noch ein paar Tage Urlaub.

Neuer Bereichsleiter Sport und Entertainment der ÖVB-Arena soll nach Angaben der Messe Bremen Andreas Adolph werden. Er ist Wunschkandidat von Geschäftsführer Hans-Peter Schneider. Jetzt muss noch der Betriebsrat zustimmen, das sei laut ÖVB-Sprecherin Christine Glander jedoch bloß eine Formalie.

Adolph der bisher Technischer Leiter der Arena und für Messen und Veranstaltungen zuständig war, übernimmt ab Februar neben seinem jetzigen Job zusätzlich das bisherige Aufgabenfeld von Rengel. Damit erhält er die Aufgabe der Bereichsleitung und betreut Kunden rund um das Vermietgeschäft der Halle für Sportereignisse, Konzerte, Shows und Parteitage.

„Der Betriebsrat muss ja noch über meine neue Position abstimmen, aber grundsätzlich freue ich mich auf die neue, zusätzliche Aufgabe.“ Adolph, der bereits seit 20 Jahren die technische Leitung inne hat, sagt, er kenne das Geschäft „in und auswendig“. Er kenne die Prozesse und mit einem großen Team sei alles gut machbar.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+