Konzerte im Bremer Aladin

Anything Goes - Pirate Private Project

Fans der elektronischen Klänge kamen am Sonnabend im Aladin-Komplex voll auf ihre Kosten. Unter dem Motto "Anything Goes" präsentierte das Pirate Revival Project ein gigantisches Line-up mit über 30 Künstlern.
24.05.2015, 11:22
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste

Fans der elektronischen Klänge kamen am Sonnabend im Aladin-Komplex voll auf ihre Kosten. Unter dem Motto "Anything Goes" präsentierte das Pirate Revival Project ein gigantisches Line-up mit über 30 Künstlern, darunter auch einige UK-Acts. Auf insgesamt drei Areas war Partystimmung angesagt. Im Aladin konnte zu Drum`n`Bass abgesteppt werden. Happy Hardcore schallte aus den Boxen im Tivoli und im Roadhouse wurde den Gästen ein Techno-Mix serviert. Viel Spaß mit den Bildern!

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren