NordWestBahn arbeitet mit Arbeitsagenturen zusammen Auf Schienen in den festen Job

Farge. Die Umschulung von 13 arbeitslosen Bremerhavenern zu Lokführern der NordWestBahn (NWB) ist ein Glanzstück der Agentur für Arbeit in Bremerhaven. Vorausgesetzt sie bestehen ihre Abschlussprüfung werden sie ein festes Arbeitsverhältnis bekommen.
27.02.2010, 08:10
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Auf Schienen in den festen Job
Von Barbara Wenke

Farge. Die Freude steht Sabine Kettler förmlich ins Gesicht geschrieben. 'Dies ist ein besonderes Beispiel für eine Partnerschaft zwischen Wirtschaft und der Agentur', sagt die Geschäftsführerin der Agentur für Arbeit, Bremerhaven. Gemeint ist die Umschulung von 13 arbeitslosen Bremerhavenern zu Lokführern der NordWestBahn (NWB), die - vorausgesetzt sie bestehen ihre Abschlussprüfung - schon heute wissen, dass die NWB sie in ein festes Arbeitsverhältnis übernehmen wird.

Eigentlich sind die neuen Lokführer dann erst einmal zu viel. Schließlich wird das Streckennetz erst mit dem Fahrplanwechsel Mitte Dezember erweitert. Doch Dirk Huth, Leiter der NWB Bildung, freut sich, schon früher auf die neuen Kollegen zurückgreifen zu können. Grund: Auch die 'alten' Lokführer müssen umgeschult werden - vom Dienst auf Dieselfahrzeuge zum Dienst auf moderne Elektrofahrzeugen.

Die zwölf Männer und eine Frau, die die NordWestBahn derzeit auf ihrer Strecke zwischen Farge und Vegesack ausbildet, werden ab Mitte Dezember auf den neuen Strecken zwischen Bremerhaven-Lehe, Twistringen, Bad Zwischenahn und Nordenham eingesetzt. Ihre Dienststelle wird in Bremerhaven beheimatet sein, wo in den kommenden Monaten ein Wartungswerk der NWB entstehen wird.

Weitere Umschulungen geplant

Auch dort werden in absehbarer Zukunft Arbeitskräfte benötigt. Deshalb schaute Arbeitsvermittlerin Sabine Grella während des gestrigen Pressegesprächs im Gebäude der Farge Vegesacker Eisenbahn schon einmal zufrieden voraus: 'Wir werden im Sommer Stellenangebote für den Wartungsbereich aufnehmen.' Ab September sollen zudem Arbeitsuchende aus der Region für den Bereich Service und Zugbegleiter fit gemacht werden.

Am kommenden Montag beginnt ein weiterer Umschulungslehrgang der NordWestBahn, dieses Mal in Kooperation mit der Arbeitsagentur Bremen für die Dienststellen Twistringen, Bad Zwischenahn und Nordenham. Dem Unternehmen ist es wichtig, ortskundige Arbeitsuchende umzuschulen. Dirk Huth: 'Die Lokführer sind im Ein-Mann-Betrieb unterwegs und müssen beispielsweise auf Anschluss-Fragen der Passagiere antworten können.'

Bewerben können sich Männer wie Frauen. Sie müssen allerdings einige Voraussetzungen erfüllen: Sie müssen mindestens 21 Jahre alt sein, einen Pkw-Führerschein besitzen, eine technische oder handwerkliche Ausbildung abgeschlossen haben und bereit sein, im Schichtdienst zu arbeiten.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+