In Arsten Aufregung um Fällarbeiten

In Arsten sind 22 geschützte Bäume an der Hans-Hackmack-Straße gefällt worden. Wegen der Brutzeit ruft das Umweltaktivisten auf den Plan. Doch alles hat laut Umweltbehörde seine Ordnung.
18.04.2018, 17:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Aufregung um Fällarbeiten
Von Karin Mörtel

22 geschützte Bäume sind am Mittwoch innerhalb der Brutzeit in Arsten an der Hans-Hackmack-Straße gefällt worden. Das lässt Umweltaktivisten aufhorchen. Doch wie aus der zuständigen Umweltbehörde zu erfahren ist, hat alles seine Ordnung. Eine rechtskräftige Fällgenehmigung liegt vor, ohne die das bereits genehmigte Wohnungsbauprojekt für die unteren Einkommensschichten an dieser Stelle stagniert hätte.

Wie berichtet, wird das Wohnungsunternehmen Brebau dort 144 Wohnungen in Mehrfamilienhäusern im Rahmen des "Sofortprogramm Wohnungsbau" errichten.

Ein Vogelkundler hat zuvor überprüft, wie viele der insgesamt 30 Linden und Eichen von Fledermäusen und Vögeln bewohnt sind. Eine Rabenkrähe brütet demnach in einer Baumkrone. "Daher lassen wir zunächst acht Bäume in diesem Bereich noch ein paar Wochen stehen", erklärt Heinz Riering auf Nachfrage. Der Technische Leiter der Brebau versichert: "Im Gegenzug pflanzen wir 90 neue Bäume auf dem Gelände und dem Mittelstreifen der Straße."

Der Beirat Obervieland lehnt die Höhe der an dieser Stelle geplanten Wohnblöcke ab (wie berichtet) und lässt derzeit bei der Justizbehörde überprüfen, ob er rechtliche Schritte gegen eine entsprechende Ausnahmegenehmigung der Baubehörde einleiten kann. Durch die Arbeiten an den Bäumen fühlt sich das Gremium nun vor vollendete Tatsachen gestellt und protestiert dagegen.

Dazu Baubehördensprecher Jens Tittmann: "Die Baumfällungen wären ohnehin für eine Bebauung des Areals notwendig gewesen und haben mit den erteilten Ausnahmegenehmigungen der Gebäudehöhen nichts zu tun." Er sieht hinter den Protesten eine verquere Rechtsauffassung: "Beschwerden eines Beirates können verbrieftes Recht eines Bauherren nicht aushebeln."

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+