Polizei sucht Zeugen Auseinandersetzung im Viertel: Drei Fahrgäste in Straßenbahn verletzt

Bei einer Auseinandersetzung in einer Straßenbahn wurden am Samstagabend im Bremer Viertel ein Fahrgast ausgeraubt und drei weitere durch Pfefferspray verletzt. Die Polizei sucht Zeugen.
12.09.2022, 14:54
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von rab

Drei Verletzte sowie ein beraubter Fahrgast – das ist die Bilanz einer Auseinandersetzung in einer Straßenbahn der Linie 10 im Bremer Viertel am Samstagabend.

Wie die Polizei mitteilt, geriet eine Gruppe Engländer gegen 22.10 Uhr mit drei jungen Männern aneinander, weil diese offenbar nach Wertsachen von Fahrgästen Ausschau hielten. Dabei wurde einem 23-jährigen Engländer das Mobiltelefon sowie die Geldbörse entwendet.

Als die Täter die Straßenbahn an der Haltestelle Humboldtstraße verließen, sprühte einer Pfefferspray in die Straßenbahn. Dadurch erlitten drei Männer Reizungen an den Augen. Die Täter konnten flüchten.

Der Pfefferspray-Sprüher wurde als etwa 1,70 Meter groß, mit dunklen Haaren und Zwei-Tage-Bart beschrieben. Er trug eine rot-weiß-blaue Jacke, eine graue Nike Hose und weiße Sneaker.

Zeugenhinweise nimmt der Kriminaldauerdienst unter Telefon 0421/362-3888 entgegen.

Lesen Sie auch

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+