Augezeichnete Denkmalpflege Ausgezeichnete Häuser

Diese sechs Hauseigentümer in Bremen und Bremerhaven haben den Bundespreis für Handwerk in der Denkmalpflege erhalten.
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Eva Przybyla

Insgesamt sechs Denkmaleigentümer und 20 Handwerker aus Bremen und Bremerhaven sind im Bremer Rathaus mit dem „Bundespreis für Handwerk in der Denkmalpflege“ ausgezeichnet worden. Den ersten mit 5000 Euro dotierten Preis der deutschen Stiftung Denkmalschutz und des Zentralverbandes des Deutschen Handwerks (ZDH) erhielt die Volksbank Bremerhaven-Cuxland. Sie restaurierte ein Wohn- und Geschäftshaus aus der Gründerzeit in der Hafenstraße in Bremerhaven. Die acht beteiligten Handwerkerbetriebe erhielten Ehrenurkunden.

Mit dem jährlich in zwei Bundesländern ausgeschriebenen Preis werden seit 1994 private Denkmaleigentümer ausgezeichnet, die mit qualifizierten Handwerksbetrieben bei der Erhaltung des kulturellen Erbes Vorbildliches geleistet haben. In der Jury waren in diesem Jahr Vertreter der Bremer Politik, des Landesamts für Denkmalpflege und der Ingenieurs- und Handwerkskammer.

Neben der Bremerhavener Volksbank zeichnete die Auswahlkommission Besitzer und Restaurateure von Bremer Immobilien in der Meierhofstraße und in Fedelhören aus. Sabine und Hans-Joachim Orlok erhielten 4000 Euro Preisgeld für die Restaurierung einer ehemaligen Strom- und Wasserversorgungszentrale in der Nähe der Jacobs-Universität. Die gleiche Summe bekam Noreen Alexandra Saad für ihr original rekonstruiertes Altbremer Reihenhaus in der Innenstadt.

Über den dritten Preis kann sich die Eigentümerin des Wiener Hofs in der Weberstraße freuen, die Bremer Wohnungsbaugesellschaft Gewoba. In dem Gebäudekomplex aus dem Jahr 1905 wohnen heute Familien. 2000 Euro betrug hier das Preisgeld, genauso wie für die Besitzerin einer historischen Scheune in Wummensiede, Renate Kropp-Hildebrandt. Sie ließ das historische Reetdach originalgetreu ersetzen.

Den Handwerkerpreis bekamen die Neustädter Dachdecker der Friedrich Schmidt Bedachungs GmbH für die Restauration der Horner Borgward-Villa. Die Stifter vergaben insgesamt 15 000 Euro an Preisgelder.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+