Höchstbewertung für Silbersee, Ohlenstedter Quellsee und Stedener See im neuen Badegewässer-Atlas Ausgezeichnetes Badevergnügen

UND MICHAEL THURM
04.08.2012, 05:00
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Ausgezeichnetes Badevergnügen
Von Uwe Dammann

UND MICHAEL THURM

Landkreise Osterholz·Verden. Nach dem neuen Badegewässer-Atlas, den die niedersächsische Regierung gemäß einer EU-Richtlinie erstmalig herausgegeben hat, ist die Qualität des Wassers in allen Badeseen der Region gut bis ausgezeichnet.

Der Otterstedter See im Landkreis Verden sowie der Bullensee im benachbarten Kreis Rotenburg und der Silbersee Brundorf in Schwanewede-Brundorf erhalten wie auch die drei Ohlenstedter Seen und der Stedener See "drei Sterne" – die Höchstbewertung. Der Badestelle Neu-Helgoland an der Hamme bescheinigten die Prüfer immerhin noch eine "gute Qualität" und mithin zwei Sterne. Auch die Wasserqualität der Hamme und der Weser – gemessen wird am Badestrand auf Harriersand – bekommt die Note gut.

Erstmalig wurde diese Kategorisierung für Badeseen vorgenommen, erläutert Jürgen Hold vom Fachdienst Gesundheit und Umweltmedizin im Kreis Verden. Im Gegensatz zu den Vorjahren geht es bei dieser Bestandsaufnahme im Badegewässer-Atlas nicht nur um die Belastung mit Kolibakterien und Enterokokken, sondern auch um die ökologische Belastung des Gewässers – beispielsweise durch Nitrate. Für die Untersuchungen zum ökologischen Zustand der Gewässer ist Biologin Antje Mahnke-Ritoff zuständig. Auf den Infoblättern in dem Badegewässer-Atlas befinden sich weiter grundsätzliche Informationen zur Lage und Größe des Sees, zur Geschichte des Gewässers und eine Zusammenfassung der Ergebnisse der bakteriologischen Untersuchungen aus den vergangenen drei bis vier Jahren. Demnach hat das Wasser des Bullensees im Kreis Rotenburg eine "sehr gute bis gute Qualität."

Zum Otterstedter See heißt es, dass in den vergangenen Jahren dort eine sehr gute bis befriedigende bakteriologische Gewässerqualität vorliegt. Auch die frühere Blaualgenplage sei durch die bisherigen Maßnahmen der Gemeinde nicht wieder aufgetreten. In Neu-Helgoland in Worpswede wird die bakteriologische Badegewässerqualität der Hamme vom Gesundheitsamt des Landkreises Osterholz ebenfalls positiv bewertet.

Seit vielen Jahren wird die Hamme mikrobiologisch untersucht. "Bisher zeigte die Hamme in der Regel eine ausreichende bis gute Qualität, sagt Eckart Christiansen vom Gesundheitsamt in Osterholz-Scharmbeck. Auch in diesem Jahr gebe es keinerlei Beanstandungen.

Die Probenahme auf die hygienischen Parameter wie Kolibakterien, Enterokokken, pH-Wert, Transparenz und Wassertemperatur erfolgt während der Badesaison nach einem vor der Badesaison festgelegten Überwachungsplan durch die Kreisbehörden. Ergebnisse werden sowohl am Badegewässer selbst als auch im Internet bekannt gegeben.

Die Badegewässer im Landkreis Osterholz werden regelmäßig alle vier Wochen untersucht. Erst in der vergangenen Woche fand die vierte Untersuchung in diesem Jahr statt. "Es ist alles perfekt", kann Eckart Christiansen vom Osterholzer Gesundheitsamt vermelden. "Wir sind weit, weit weg von irgendwelchen Grenzwertüberschreitungen."

Unbeschwertes Badevergnügen dürfen die großen und kleinen Wasserratten auch in den Ohlenstedter Seen, im Stedener See und im Silbersee in Brundorf genießen. Sie alle bekamen das Prädikat ausgezeichnet.

Auch das Problem der Blaualgen kennen die Experten im Landkreis Osterholz nicht. "Es gibt in keinem hiesigen Badegewässer Blaualgen", beruhigt Eckart Christiansen alle Badefreunde. Erstmals hat der Landkreis Osterholz zur Prüfung ein spezielles Messgerät eingesetzt, dass den Kontrolleuren noch bessere Daten liefert.

Die Untersuchungsergebnisse finden sich auch im Internet unter www.badegewaesser-atlas.niedersachsen.de, auf den Internetseiten der Landkreise Osterholz (www.landkreis-osterholz.de) und Verden oder unter Online-Dienstleistungen "Badegewässerqualität": www.landkreis-verden.de.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+