Bremerhaven Auto stürzt in die Geeste - Fahrerin stirbt

In der Nacht zu Sonntag ist eine Frau mit ihrem Auto in Bremerhaven in die Geeste gestürzt. Zeugen meldeten den Vorfall - die Feuerwehr konnte die Fahrerin jedoch nicht mehr retten.
24.02.2019, 08:30
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste

Wie die Feuerwehr Bremerhaven mitteilt, stürzte das Auto gegen 1.14 Uhr nachts bei der alten Geestebrücke in den Fluss. Augenzeugen berichteten den eintreffenden Einsatzkräften, das Fahrzeug sei flusseinwärts getrieben und zwischen Kanuverein und Marineschule versunken.

Ein Rettungstaucher konnte das Auto zwar schnell finden - es lag auf dem Dach im Schlick auf dem Grund der Geeste - , konnte es jedoch nicht öffnen. Es wurde deshalb mit Hilfe der Seenotretter (DGzRS) und der Wasserschutzpolizei zur Geestebrücke geschleppt und mit einem Rettungskran aus dem Wasser gehoben. Zu diesem Zeitpunkt war die Fahrerin jedoch bereits tot.

Zur Unfallursache konnte die Feuerwehr zunächst keine Angaben machen. Die Polizei ermittelt. Für die Dauer des Einsatzes wurde der Bereich für den Auto- und Personenverkehr gesperrt. Die Polizei musste nach eigenen Angaben mehrere Platzverweise aussprechen, um die Brücke für die Bergung freizuhalten. (ech)

(Dieser Artikel wurde um 13.16 Uhr aktualisiert.)

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+