Mutmaßliche Täter gefasst

Elf Autos im Bremer Osten aufgebrochen

In der Vahr und in Blockdiek sind in der Nacht zu Dienstag elf Autos aufgebrochen worden. Die Polizei nahm zwei Jugendliche als Tatverdächtige vorläufig fest.
30.03.2021, 16:01
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Elf Autos im Bremer Osten aufgebrochen
Von Max Seidenfaden
Elf Autos im Bremer Osten aufgebrochen

Bei den beiden Jugendlichen fanden die Bremer Polizisten Einbruchswerkzeuge. (Symbolfoto).

Carsten Rehder / dpa

Zwei Jugendliche sollen in der Nacht zu Dienstag mindestens elf Autos im Bremer Osten aufgebrochen haben. Wie die Polizei berichtet, hatte eine Anwohnerin gegen 3.50 Uhr zwei Männer in der Remscheider Straße beobachtet, die mehrfach in geparkte Autos leuchteten und bei mindestens zwei Fahrzeugen die Fensterscheiben einschlugen. Als eine Alarmanlage auslöste, flüchteten die Verdächtigen, und die Zeugin alarmierte die Polizei.

Die Einsatzkräfte stellten zwei 15 und 16 Jahre alte Jugendliche an der Osterholzer Landstraße, auf die die Beschreibung der Zeugin passte. Beide hatten blutige Verletzungen an den Händen, zudem fanden die Polizisten Aufbruchswerkzeuge, zwei Taschenlampen, Pfefferspray und ein Taschenmesser bei ihnen. Außerdem hätten sie versucht, einen Rucksack zu verstecken, in dem sich vermeintliches Diebesgut befand - unter anderem Navigationssysteme und Parfüm. Die beiden Jugendlichen wurden zu einem Polizeirevier gebracht. Das Amtsgericht ordnete eine Blutprobe an.

In der Remscheider Straße entdeckte die Polizei fünf aufgebrochene Autos sowie sechs weitere Aufbrüche in der Umgebung, unter anderem in der Kurt-Huber-Straße sowie der Witzlebenstraße. An zwei der Autos stellten die Beamten Blutspuren sicher, ein Tatzusammenhang wird derzeit geprüft.

Die Polizei sucht nun weitere Zeugen, die in der Nacht zu Dienstag verdächtige Beobachtungen in der Remscheider Straße und der näheren Umgebung in der Vahr gemacht haben. Ein von der Zeugin beobachteter Dieb hatte zur Tatzeit eine helle Oberbekleidung an. Der zweite Mann trug eine schwarze Jacke, eine schwarze Mütze und hatte einen schwarzen Rucksack dabei. Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0421 / 362 3888 entgegen.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+