CDU: „AfD-Wortwahl“