Schäden an der Fahrbahn

Behörde stoppt Tempo-30-Pläne für Hafenrandstraße

Die Spitze der Bremer Verkehrsbehörde hat Pläne des Amtes für Straßen und Verkehr gestoppt, auf der Hafenrandstraße kurzfristig Tempo 30 einzuführen. Hintergrund sind massive Schäden in der Fahrbahn.
12.12.2017, 19:27
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Behörde stoppt Tempo-30-Pläne für Hafenrandstraße
Von Jürgen Theiner

Verkehrsstaatsrat Jens Deutschendorf hat Pläne des Amtes für Straßen und Verkehr (ASV) gestoppt, kurzfristig die zulässige Höchstgeschwindigkeit auf mehreren Abschnitten der Hafenrandstraße auf Tempo 30 herabzusetzen. Das ASV hatte in einer dienstlichen Mail bereits die betroffenen Beiräte und die Polizei von den beabsichtigten Tempolimits informiert. Sie sollten an diesem Mittwoch in Kraft treten.

Die inoffizielle Bezeichnung Hafenrandstraße ist ein zusammenfassender Begriff für den Straßenzug Hans-Böckler-Straße / Nordstraße / Bremerhavener Straße. Er ist eine der wichtigsten Durchgangsstraßen im Bremer Westen, insbesondere für den Güterverkehr. Die Fahrbahn weist schwere Schäden auf. In der internen Mail des ASV wird Klartext gesprochen: „Diese Schäden haben mittlerweile ein Ausmaß angenommen, das uns nunmehr keine andere Wahl lässt, hier im Rahmen der Verkehrssicherungspflicht die zulässige maximale Geschwindigkeit auf 30 km/h festzusetzen. Nur mit dieser Maßnahme ist es uns aktuell möglich, die Verkehrssicherheit zu gewährleisten und das vorhandene Schadensbild zumindest halten zu können.“

Das ASV wird die Tempo-30-Schilder nun jedoch auf Intervention des zuständigen Staatsrates vorerst im Depot lassen. „Die Maßnahme ist zurückgestellt“, sagte der Sprecher von Senator Joachim Lohse (Grüne), Jens Tittmann, auf Anfrage des WESER-KURIER. Die Nummer zwei hinter Lohse, Staatsrat Deutschendorf, habe die Pläne angehalten. Die zuständige Deputation werde sich nun im Januar mit der Angelegenheit befassen. Auch sei geplant, angesichts der Bedeutung der Hafenrandstraße für die Wirtschaftsverkehre zunächst mit der Handelskammer in einen Dialog einzutreten.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+